Newsticker

Drogeriemarktkette dm plant drittes Waren-Verteilzentrum

Behrendt & Rausch Fotografie Foto: dm-drogerie markt

Voraussichtlich für 2018 plant die Karlsruher Drogeriemarktkette dm neben den bestehenden Standorten Weilerswist und Waghäusel die Inbetriebnahme eines dritten Waren-Verteilzentrums in Deutschland. Das gab das Unternehmen im Rahmen seiner Jahrespressekonferenz in der vergangenen Woche bekannt.

„Das kontinuierlich rasche Wachstum führt dazu, dass wir weitere Kapazitäten schaffen müssen, wenn wir nicht aus allen Nähten platzen wollen“, sagte Christian Bodi, als dm-Geschäftsführer verantwortlich für das Ressort Logistik. „Daher sind wir derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Standort.“ Täglich kommissioniert dm im Schnitt rund 1,5 Millionen Einheiten; mehr als 10.000 Paletten am Tag verlassen die dm-Verteilzentren und die Volumenverteilzentren in Richtung der dm-Märkte. Dazu kommen täglich mehr als 1.600 Pakete mit Textilien.

Im zurückliegenden Geschäftsjahr 2014/2015 hat dm-drogerie markt in Deutschland die 7-Milliarden-Euro-Umsatzmarke überschritten. Damit blickt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge auf das bisher erfolgreichste Geschäftsjahr zurück. Im Zeitraum 1. Oktober 2014 bis 30. September 2015 lag das Wachstum in Deutschland bei 9,8 Prozent. „Wir liegen deutlich über unseren Planzahlen“, so Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von dm-drogerie markt. Ähnlich erfolgreich wie in Deutschland verlief demnach die Entwicklung in Österreich und Südosteuropa. Hier stieg der Umsatz um 6,5 Prozent auf über 2 Milliarden Euro. Konzernweit steigerte dm-drogerie markt seinen Umsatz um 9 Prozent und setzte erstmals mehr als 9 Milliarden Euro um.

Quelle: dm-drogerie markt

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*