Newsticker

Goodman entwickelt in Halle Logistikzentrum für Hellmann

Foto: Goodman/Hellmann Foto: Goodman/Hellmann

Der Immobilienkonzern Goodman verstärkt sein Engagement im Star Park Halle und entwickelt eine 22.000 Quadratmeter große Immobilie für den Logistikdienstleister Hellmann Worldwide Logistics. Das geht aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der beiden Unternehmen hervor. Die Fertigstellung ist für September 2016 geplant.

Demnach wird Hellmann die neue Anlage für einen Multichannel-Anbieter von DIY-Artikeln nutzen. Darüber hinaus hat Goodman Zugriff auf weitere Grundstücke am Standort, auf denen die Entwicklung von 36.000 Quadratmetern Logistikfläche möglich ist. Die Immobilie von Goodman hat eine Hallenhöhe von 10,50 Metern und setzt sich zusammen aus 21.000 Quadratmetern Lagerfläche, einem überdachten Außenlager mit rund 270 Quadratmetern sowie Büro- und Sozialräumen auf 430 Quadratmetern. Insgesamt stehen Hellmann 22 Ladetore zur Verfügung, um eingehende Baumarktartikel aufzunehmen und Bestellungen schnellstmöglich an Endkunden oder den stationären Handel zu versenden. Die Anlage ist zudem flächendeckend mit LED-Beleuchtung ausgestattet und erhält nach ihrer Fertigstellung ein Gold-Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), auf Grundlage der neuesten Prüfungskriterien.

„Durch die Partnerschaft mit Goodman erhalten wir einen hervorragenden Standort, um die deutschlandweite Logistik für unseren Kunden umzusetzen“, sagt Stefan Porcher, Produktmanager Kontraktlogistik bei Hellmann Worldwide Logistics. „Die Immobilie ist genau auf unsere Anforderungen für das Handling des Produktsortiments zugeschnitten und schafft damit den optimalen Rahmen, unsere Kompetenzen als Logistikdienstleister voll zu entfalten.“ Hellmann will in dem Logistikzentrum bis zu 100 neue Arbeitsplätze für die Region schaffen.

Quelle: Goodman/Hellmann

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*