Newsticker

Railrunner Europe startet Kampagne „Dreaming of Gigaliner?“

Railrunner: Intermediate Unit

Der Einsatz des Lang-Lkw dominiert derzeit die verkehrspolitische Debatte in Europa. Dabei geht wieder einmal die mögliche Leistungsstärke der Schiene bei stärkerer Förderung und Nutzung moderner Bahntechnologien in der Diskussion unter. Das Bahntechnologie-Unternehmen Railrunner Europe GmbH startet daher in Vorbereitung der erfolgreichen Adaption der in den USA bewährten bimodalen Railrunner-Technologie in Europa die Kampagne „Dreaming of Gigaliner?“ Ziel ist es, stärker auf das Potenzial innovativer Bahntechnologien in Europa hinzuweisen. Die Adaption und Markteinführung ist wie in den USA auf Grundlage privater Finanzierungsmodelle geplant.

Die Railrunner-Technologie ist zuletzt als einer von drei Finalisten beim renommierten Zukunftspreis Logistik der Metropolregion Hamburg ausgezeichnet worden. Das bimodale Railrunner-System punktete mit mehreren technologisch neuen Entwicklungen, die den Kombinierten Verkehr Schiene/Straße stärken und die Akzeptanz des Schienengüterverkehrs steigern sollen. Hierzu gehören: Luftfederung, unabhängig selbstlenkende Achsen, Stoßdämpfersysteme wie im Straßenverkehr sowie Scheibenbremsen, Staplertaschen, ein im Drehgestell integriertes Verriegelungs- und Sicherungssystem sowie eine eingebaute Rampe für schnelle „Drive-on/Drive-off“ Zugbildung.

Zeitgleich mit dem Start der Kampagne geht auch die englischsprachige Internetseite der Railrunner Europe in Betrieb. Ein tonfreies Präsentationsvideo in sieben verschiedenen europäischen Sprachen (Dänisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Schwedisch und Spanisch) erklärt und erläutert die Vorteile der bimodalen Technologie. Weitere Sprachen werden folgen.

Railrunner sieht insbesondere in der ausgeprägten Kollaborationsfähigkeit des Systems eine wegweisende Zukunft und Akzeptanzbereitschaft. „Die Flexibilität von Lkw kann auch der Schienengüterverkehr in Europa mit Hilfe von innovativen Technologien im kombinierten Verkehr Schiene/Straße erreichen“, sagt Gerhard Oswald, Gründungsgeschäftsführer der Railrunner Europe GmbH.

Die Railrunner Europe GmbH, Hamburg, wurde im Januar 2015 mit dem Ziel gegründet, die Adaption der von der Muttergesellschaft Railrunner NA Inc. mit Sitz in Waltham, Massachusetts entwickelten Technologie in Europa in den Markt einzuführen. Bei der neuen innovativen Generation bimodaler Fahrzeuge handelt es sich um eine Technik, welche seit über 35 Jahren im Güterverkehr der USA erfolgreich und zuverlässig eingesetzt wird. Railrunners zertifizierte Produkte arbeiten dort seit über neun Jahren fehlerfrei.

Quelle + Bildquelle: Railrunner Europe

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*