Newsticker

Yusen Logistics investiert knapp 2 Millionen Euro in Duisburg-Rheinhausen

Yusen Logistics: Logo

Yusen Logistics nimmt ein neues Gefahrstofflager am Standort in Duisburg-Rheinhausen in Betrieb und kann nun auch Lager-, Umschlags- und Kommisionierarbeiten für diverse Gefahrstoffe abwickeln. Mit einer Investition von knapp zwei Millionen Euro hat Yusen Logistics sein Gefahrstofflager dort umfangreich erweitert.

Mario Cavallucci, Geschäftsführer von Yusen Logistics Deutschland: „Der Geschäftsbereich ‚Gefahrstofflagerung und –logistik‘ ist ein weiterer Meilenstein für die zukünftige Geschäftsentwicklung von Yusen Deutschland. Dabei reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach Gefahrstofflogistik, welche ein integraler Bestandteil unserer Zukunftsstrategie ist. Durch diese Eröffnung erhalten unsere Kunden einen zuverlässigen Partner nun auch für den Gefahrstoffsektor.

Yusen ist einer der größten Logistikdienstleister in Duisburg. Das europäische Distributionszentrum befindet sich im Loport, im größten Binnenhafen der Welt, und verfügt über exzellente Anbindungen an verschiedene Autobahnen. Das Distributionszentrum bietet die gesamte Palette an Lagerdienstleistungen  auf einer Fläche von rund 60.000 Quadratmeter. Das neue Gefahrstofflager hat eine Gesamtkapazität von rund 10.000 Quadratmeter und 9.000 Europaletten-Stellplätzen, sowie eine ausreichend groß dimensionierte Umschlags- und Bereitstellungsfläche.

Es verfügt über drei Brandabschnitte, ausgestattet mit modernster „state of the art“-Löschtechnik und Brandmeldeanlage. Der größere der drei Brandabschnitte ist durch eine Regalsprinkleranlage mit Schaumzumischung gesichert, die beiden anderen Brandabschnitte verfügen über eine am Standort einzigartige  Leichtschaumlöschanlage. Auch eine Gaswarn- und automatische Lüftungsanlage gehören nun zum Bestand der neuen Halle.

Die gesamte Halle ist flächendeckend als geschlossene „Wanne“ ausgelegt, mit Leckage- und Löschwasserrückhaltetechniken ausgerüstet und somit zugelassen für die Wassergefährdungsklassen eins bis drei. Eingelagert werden am Standort zum Beispiel Dispersionen, Harze, Tinten, Druckgaspackungen, Motorenöle  und ähnliche „handelsübliche“ Stoffe, welche als Gefahrstoff gelistet sind. Einlagern kann man hier nun die Gefahrstoff – Lagerklassen 2B, 3, 4.1B, 5.1B, 6.1C, 6.1D, 8A, 8B, 10, 11, 12 und 13.

Die soziale und ökologische Verantwortung stehen dabei immer an höchster Stelle. Dies gewährleisten wir durch hochqualifizierte Mitarbeiter und modernste Technik entlang der gesamten Supply Chain.

Quelle + Bildquelle: Yusen Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*