Newsticker

Sostmeier Spedition & Logistics auf Expansionskurs

Sostmeier Transport Logistics Foto: Sostmeier

Auf Vermittlung des Immobilienberaters NAI Apollo Group hat die Unternehmensgruppe Sostmeier Transport & Logistics einen Mietvertrag über 20.000 Quadratmeter Lagerfläche im Loghotel in Pohlheim (Raum Gießen) abgeschlossen. Wie aus einer aktuellen Pressemitteilung hervorgeht, nutzt Sostmeier die Flächen mit unmittelbarem Zugang zu den Autobahnen A5, A45 und A485 für die Automobilzulieferindustrie. Das Logistikunternehmen betreibt insgesamt 28 Standorte in acht europäischen Ländern und beschäftigt 900 Mitarbeiter.

„Für Handelsunternehmen, Hersteller und Logistiker ist es vor dem Hintergrund der hohen Vermietungsquote an den Top-Logistikstandorten sehr schwierig, Flächen in den Ballungsgebieten anzumieten“, sagt Steffen Grunwald, Geschäftsführer des Loghotels. „Wenn es dann noch kurzfristig sein soll, wie es häufig in der Kontraktlogistik aufgrund von Zusatzgeschäft, Vorrats- und Zwischenlagerung oder Einlagerung von saisonalen Überhängen üblich ist, wird es schnell eng.“ Hierfür stellt er mit seinem nach eigenen Angaben bundesweit einzigartigen Konzept auf insgesamt 230.000 Quadratmetern Grundstücksfläche aktiv gemanagte Lagerflächen ab 500 bis zu 30.000 Quadratmeter zur Verfügung. „Im Bedarfsfall können wir, wie ein Hotel, gemeinsam mit unseren Partnern vor Ort auch alle wesentlichen Dienstleistungen – von der Lager- und Distributionslogistik über das Verpacken bis zum Verteilerverkehr und Einspeisen in die Ladungsnetzwerke anbieten“, so Grunwald.

Neben der Anmietung der Großfläche im hessischen Loghotel findet am Hauptstandort von Sostmeier in Lotte bei Osnabrück eine Neuausrichtung in der Lagerlogistik statt. In diesem Zuge wird aktuell in Groß-Rohrheim (Kreis Bergstraße in Hessen) ein 8.000 Quadratmeter großer Lager- und Silier-Komplex errichtet, dessen Fertigstellung für März 2016 geplant ist. Zudem wird in Hambach, an der deutsch französischen Grenze, eine Logistikimmobilie mit 10.000 Quadratmeter projektiert, die laut Plan Ende 2016 fertig gestellt werden soll.

Quelle: NAI Apollo Group

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*