Newsticker

MCI liefert die ersten Star Cool Kühlcontainer aus seiner neuen Fabrik in Chile

Maersk Container Industry: Kühlcontainer

Maersk Container Industry (MCI), ein unabhängiger Geschäftsbereich der Maersk Group, hat in der neuen MCI-Fabrik im chilenischen San Antonio die Produktion von Kühlcontainern und Star Cool Kühlgeräten aufgenommen. Der erste Probelauf in der Produktion dieser den ISO-Normen entsprechenden 12 Meter-Kühlcontainer wurde bereits im dritten Quartal 2015 an Maersk Line und CMA CGM geliefert.

Kurz darauf erfolgten neue Bestellungen von Seiten beider Reedereien. Um dieses neue Leistungsangebot optimal zu nutzen, hat Maersk Line mit der MCI-Einrichtung eine fixe monatliche Menge vereinbart, die für mehr Flexibilität sorgt und ein rasches Reagieren auf den Bedarf in der Region ermöglicht

„Wir haben die Fabrik genau dort platziert, wo die Nachfrage besteht – in einem Paradies für Obst-Exporteure. Zum allerersten Mal können Kühlcontainer in Südamerika praktisch direkt aus der Fabrik auf die Obstplantage geliefert werden“, berichtet Stig Hoffmeyer, der Vorstandsvorsitzende von MCI. „Dass wir die integrierten Star Cool Kühlcontainer direkt vor Ort Reedereien, landwirtschaftlichen Betrieben, Obstlieferanten und Leasing-Unternehmen anbieten können, wird finanzielle Vorteile mit sich bringen, die sich auf Tausende von US-Dollar pro Kühlcontainer belaufen, und für die Branche insgesamt in Millionenhöhe liegen“, fährt Herr Hoffmeyer fort.

Jahr für Jahr werden in Chile aufgrund des hohen Exportvolumens über 100.000 Kühlcontainer benötigt. Wenn man noch Kolumbien, Ecuador und Peru dazu nimmt, liegt die Zahl laut Seabury, dem internationalen Unternehmen zur Analyse von Versand und Transport, bei etwa 300.000 Stück. China war bisher jahrelang das einzige Land, in dem Kühlcontainer produziert wurden.

„MCI ist ein strategischer Lieferant von Maersk Line. Die Produktion der Star Cool Kühlcontainer direkt in Chile bedeutet, dass wir sie sofort nutzen können, anstatt sie leer auf die Reise schicken zu müssen. Das wird uns helfen, uns an der Westküste Südamerikas neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen“, so Søren Toft, Betriebsleiter von Maersk Line.

Für die örtlichen Landwirte bedeutet der Zugang zu integrierter Star Cool Kühltechnologie in ihrer Umgebung, dass sich ihnen ein größerer Markt eröffnet, was zum Impulsgeber für den Export von frischem Obst und Gemüse aus Südamerika werden könnte. Star Cool Kühlmaschinen sind nicht nur dazu in der Lage, ihre Fracht mit äußerst niedrigem Energieverbrauch bei Tiefkühltemperaturen zu lagern, sondern verfügen darüber hinaus über ein „Controlled Atmosphere“-System, dank dem frisches Obst und Gemüse wie Bananen, Avocados, Mango und Spargel über lange Strecken hinweg transportiert werden kann.

„Wir freuen uns schon darauf, unsere fortschrittlichen Kühllösungen auf die ganz spezifischen Frachtbedürfnisse der örtlichen Obstbranche anwenden zu können. Wir werden langfristig daran arbeiten und unsere 1.000 Angestellten sind absolut bereit dazu, eine laufende Produktion der Spitzenklasse zu gewährleisten“, berichtet Stig Hoffmeyer.

„Unsere neue MCI-Fabrik ist eine strategische Greenfield-Investition in Höhe von 200 Mio. US-Dollar. In den nächsten Jahren werden wir die Produktion schrittweise auf 25.000 Kühlcontainer im Jahr steigern, wobei das Hauptaugenmerk auf Sicherheit und Qualität liegen wird. Die Fabrik hat das Potential, bis zum Jahr 2020 40.000 Kühlcontainer zu verkaufen, alles unter einem Dach“, fährt Herr Hoffmeyer fort.

Über Maersk Container Industry

Maersk Container Industry A/S (MCI) entwickelt und produziert Kühlcontainer, Trockencontainer und Star Cool Kühlgeräte. Der Firmensitz von MCI, einschließlich der Forschungs- und Entwicklungsabteilung und des technischen Testbereichs, befindet sich in Dänemark. Das Unternehmen verfügt über Produktionsstandorte in China und in Chile. MCIs Aushängeschild ist der integrierte Star Cool Kühlcontainer, der mit innovativen Technologien wie „Controlled Atmosphere“ (CA – kontrollierte Atmosphäre) und „Automatic Ventilation“ (AV+ – automatische Belüftung) ausgestattet ist. Er gilt als der energieeffizienteste Kühlcontainer auf dem gesamten Markt. MCI beschäftigt etwa 5.500 Mitarbeiter und verfügt über ein weltweites Netzwerk aus über 350 Serviceanbietern. Zu MCIs Kunden aus der weltweiten intermodalen Industrie zählen Reedereien, Obstlieferanten und Leasing-Unternehmen. MCI ist ein unabhängiger Geschäftsbereich der Maersk Group, eines weltweiten Konzerns mit etwa 89.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Niederlassungen in 130 Ländern.

Quelle + Bildquelle: MCI

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*