Newsticker

Hamburger Startup Foodist optimiert Logistikabläufe

foodist_agiolia_olivenoel Foto: Foodist

Das 2012 gegründete E-Commerce-Unternehmen Foodist verlegt seine Logistikaktivitäten von Hamburg-Tonndorf nach Billbrook. Das gibt das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt.

Demnach mietet der Lebensmittel-Onlinehändler auf Vermittlung des Hamburger Immobilienberatungsunternehmens Völckers & Cie, Partner der NAI apollo group, über 1.700 Quadratmeter Lagerfläche. Damit investiert das Startup, das Abonnenten jeden Monat mit exklusiven Gourmet-Produkten beliefert, die in Deutschland schwer erhältlich sind, in größere Lagerkapazitäten und optimiert seine Logistikabläufe. Die Immobilie bietet dem Unternehmen eine optimale Verkehrsinfrastruktur durch die Anbindung an die B5 und die Autobahn A1 (Auffahrt Hamburg-Billstedt). Die Ausweitung der Lagerkapazitäten folgt dem Umzug der Bürozentrale der Foodist GmbH in die Große Elbstraße 145B in der Altonaer Altstadt direkt am Fischereihafen.

„Hamburg zählt ohne Zweifel zu den wichtigsten deutschen Gründerstädten“, sagt Nico Beckmann von Völckers & Cie, der die Foodist GmbH betreut. „Als inhabergeführtes Unternehmen mit langjährigem Track-Record in der Hansestadt verstehen wir die Anforderungen der wachsenden Gründer-Szene sehr gut und unterstützen sie mit zielgerichteten Immobilienlösungen bei der Bewältigung ihrer Expansionspläne.“ Foodist zählt mit 14.000 monatlichen Abonnenten und einem Nettoumsatz von über € 1.400.000 Mio. im ersten Quartal 2015 mit zu den führenden online Abonnementplattformen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt aktuell 25 Mitarbeiter.

Quelle: Foodist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*