Newsticker

Friedrich Alois Schierenberg feiert 100. Geburtstag

Friedrich Alois Schierenberg, der Mitbegründer der Schröder + Schierenberg Spedition GmbH, Porta Westfalica, feierte am 26. November 2015 seinen 100. Geburtstag. In seinem Geburtsjahr 1915 tobten die Materialschlachten des Ersten Weltkriegs, aber auch große wissenschaftliche Fortschritte wurden gemacht. Am 26. November 1915, also just am Vorabend der Geburt Friedrich Alois Schierenbergs, stellte Albert Einstein vor der Preußischen Akademie der Wissenschaften die allgemeine Relativitätstheorie vor.

Friedrich A. Schierenberg besuchte die Volksschule in seinem Geburtsort Krommert. Nach seinem Arbeitsdienst in Iserlohn und Hannover wurde er im Zweiten Weltkrieg zur Wehrmacht eingezogen. Mit dem Ende des Krieges wurde er Kriegsgefangener und kümmerte sich um die Versorgung der Bevölkerung in Schleswig-Holstein. 1946 wurde er aus der Kriegsgefangenschaft entlassen und fand in Nammen, heute Stadtteil von Porta Westfalica, seine neue Heimat.

Nach der Heirat mit Klara Schücker am 23. April 1946 gründete er im Jahr 1947 gemeinsam mit einem Kriegskameraden das Transportunternehmen Schierenberg & Harre in Nammen. In den folgenden Jahren entwickelte sich das Unternehmen stetig weiter. Im Jahr 1956 zog das Unternehmen nach Minden um und erweitert dabei Büro, Werkstatt- und Lagerflächen. In den 1970er Jahren erfolgt die Trennung vom Geschäftspartner Harre. Danach führte Friedrich A. Schierenberg das Unternehmen zusammen mit seinem Sohn Friedrich Johannes Schierenberg. Dieser entwickelt das Unternehmen durch den Ausbau von Spezialverkehren im Chemie- und Pharma-Bereich weiter.

Erst im Jahr 1999, mit 84 Jahren, zog sich Friedrich A. Schierenberg ganz aus dem Unternehmen zurück und übergab die Verantwortung komplett an seinen Sohn. Seit 2006 ist mit seinem Enkel Friedrich Schierenberg die dritte Generation im Unternehmen tätig. Im Jahr 2014 erfolgte die Fusion des Unternehmens mit der Schröder Spedition GmbH in Porta Westfalica zur Schröder + Schierenberg Spedition GmbH. Durch die Zusammenlegung der Verkehrskompetenz sowie der starken Stückgut- und Lager-Aktivitäten legten die Familienunternehmer damit die Basis für eine weitere erfolgreiche Entwicklung des mittelständischen Logistik-Dienstleisters. Durch die Verlagerung des Hauptstandorts im Rahmen der Fusion ist das Unternehmen im Jahr 2015 wieder dort angekommen, wo die unternehmerische Tätigkeit von Friedrich Alois Schierenberg begonnen hat – in Porta Westfalica.

Friedrich Alois Schierenberg feierte seinen 100. Geburtstag bei guter Gesundheit im Kreis seiner Familie (mit sechs Enkeln und vier Urenkeln).

Quelle: Schröder + Schierenberg Spedition GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*