Newsticker

Kühne + Nagel: Neues Logistikzentrum im Raum Chemnitz

Kühne + Nagel

Mit der Schlüsselübergabe für ein neues, modernes Logistikzentrum in Limbach-Oberfrohna erweitert Kühne + Nagel sein Leistungsangebot in der Wirtschaftsregion Westsachsen.

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung, an der zahlreiche Kunden und Geschäftspartner sowie Gäste aus Politik und Wirtschaft teilnahmen, hat Kühne + Nagel den Neubau offiziell übernommen. „In unserer neuen Logistikanlage kommt dem nationalen und internationalen Landverkehr eine besondere Bedeutung zu. Die Kapazitäten sind jetzt nahezu verdoppelt, wodurch sich zusätzliche Möglichkeiten in der logistischen Abwicklung eröffnen“, erklärt Reiner Heiken, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Kühne + Nagel (AG & Co.) KG. anlässlich der Schlüsselübergabe.

In der neuen Anlage stehen eine 5.300 Quadratmeter große Fläche für den reinen Stückgutumschlag sowie ein 2.000 Quadratmeter großer, temperaturregulierter Bereich zur Verfügung. Außerdem gibt es eine Luftfrachtsicherheitszone und Verlademöglichkeiten für Lkw oder zum Stauen von Containern für die Seefracht. Dank der insgesamt 69 elektrisch betriebenen Rolltore, die zusätzlich mit hydraulischen Ladebrücken ausgestattet sind, ist eine gleichzeitige Be- und Entladung der Lkw möglich. Hinzu kommt ein vierstöckiges Bürohaus mit einer Fläche von 2.000 Quadratmetern.

„Mit dem Neubau setzt Kühne + Nagel ein klares Zeichen für den Standort Chemnitz und das Wirtschaftspotenzial der Region“, sagte Christian Irmscher, Leiter der Kühne + Nagel-Zweigniederlassung Chemnitz. „Zugleich können wir mit der Erweiterung der Kapazitäten in der Region Chemnitz der sich dynamisch entwickelnden Nachfrage nach unseren integrierten Logistiklösungen Rechnung tragen.“

Die operative Inbetriebnahme des neuen Standorts ist für Anfang Januar 2016 geplant.

Quelle + Bildquelle: Kühne + Nagel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*