Newsticker

Huettemann Group: Lebenshilfe unterstützt den Weihnachtsmann

Huettemann Group: Lebenshilfe unterstützt den Weihnachtsmann

Die Huettemann Group mit Sitz in Duisburg betreibt in Nordhorn eines der größten Spielwaren-Logistikzentren Europas. Mehr als 4,5 Millionen Spielzeuge von über 85 Herstellern verschickt die Tochtergesellschaft M + F Spedition vor Weihnachten in Deutschland und Europa. In diesem Jahr wird der Logistikdienstleister dabei erstmals fest von Beschäftigten der Lebenshilfe Nordhorn unterstützt: Zehn Menschen mit Behinderung etikettieren Spielzeuge, packen sie ein und erstellen aus Einzelteilen komplette Sortimente.

Die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der M + F Spedition und der Lebenshilfe Nordhorn startete bereits vor fünf Jahren. Zunächst waren Lebenshilfe-Beschäftigte phasenweise bei der M + F Spedition tätig, dann wurden die Arbeiten in den Lebenshilfe-Werkstätten durchgeführt. Jetzt ist eine Gruppe mit ihrem Betreuer fest in den Betrieb vor Ort integriert. „Die Menschen mit Behinderung arbeiten bei der M + F Spedition quasi als Helfer des Weihnachtsmanns“, sagt Klaus Hüttemann, geschäftsführender Gesellschafter. „Sie sind mit Begeisterung dabei und arbeiten äußerst gewissenhaft. Damit leisten sie einen wertvollen Beitrag für unser Unternehmen und unsere Kunden.“

Fest ins Team integriert

Die Integration in einen Betrieb hat für die Menschen mit Behinderung große Bedeutung: „Ich freue mich, dass sie jetzt feste Beschäftigungsplätze bei der M + F Spedition haben. Sie arbeiten sehr gerne im Bereich Spielwarenlogistik. Die Arbeit ist einfach, aber dennoch abwechslungsreich, und sie spüren wie wichtig ihr Job ist“, sagt Gerold Zwafelink, pädagogischer Abteilungsleiter inklusive berufliche Qualifizierung bei der Lebenshilfe Nordhorn. „Wenn sie die Spielsachen später einmal im Laden sehen, macht sie das sehr stolz.“

Spielwarenlogistik boomt

Über 100 Mitarbeiter sind bei der M + F Spedition beschäftigt – die meisten von ihnen übernehmen Aufgaben im rasant wachsenden Bereich Spielwarenlogistik: „2007 haben wir erste Transport- und Logistikaufträgen für Spielzeugproduzen-ten durchgeführt. Damals hatten wir in einem Teil unserer Logistikhalle gerade einmal 60 Artikel im Bestand – heute sind es über 10.000“, sagt Ҫetin Ҫelik, Geschäftsführer der M + F Spedition.

Um Platz für dieses Wachstum zu schaffen, verdoppelte die M + F Spedition im vergangenen Jahr die bestehenden Kapazitäten durch den Erwerb des Nachbargrundstücks, die Modernisierung der drei dort vorhandenen Hallen sowie den Neubau einer weiteren Logistikanlage. Die so genannten Toy Distribution Center 1 bis 8 verfügen nun über insgesamt 12.000 Quadratmeter Logistikfläche.

Neues Logistikzentrum startet 2016

„In diesem Jahr stoßen wir bereits wieder an die Kapazitätsgrenzen“, erklärt Ҫetin Ҫelik, „gerade in der Vorweihnachtszeit, wenn der Umschlag um 50 Prozent steigt. Wir starten deshalb in Kürze den Bau eines weiteren Logistikzentrums.“ Die Niederlassung wird in Bad Bentheim-Gildehaus nach den Wünschen der M + F Spedition von einem Investor errichtet. Die Inbetriebnahme dieses 11.500 Quadratmeter umfassenden Toy Distribution Centers 9 ist für 2016 geplant.

„Wir schaffen mit dem Neubau ideale Voraussetzungen für die weitere Entwicklung des Bereichs Spielwarenlogistik“, sagt Klaus Hüttemann. „Wir werden zudem die Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Nordhorn erweitern: Ab 2016 tragen insgesamt zwölf Menschen mit Behinderung dazu bei, dass Wünsche von Millionen Kindern in Erfüllung gehen.“

Quelle + Bildquelle: Huettemann Group

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*