Newsticker

Zufall Nohra wird CargoLine-Partner in Thüringen

Zufall Logistics Group

Ab Januar 2016 arbeitet Zufall Nohra als Systempartner mit der Stückgutkooperation CargoLine zusammen. Damit baut der Thüringer Standort der Zufall logistics group sein Partnernetzwerk mit dem Ziel aus, die eigene Produktivität zu steigern und seinen Kunden noch bessere Qualität zu bieten.

„Im Verbund mit der CargoLine sind wir in unserer Region künftig noch breiter aufgestellt“, erklärt Michael Staude, Niederlassungsleiter bei Zufall Nohra. Im Großraum Weimar/Erfurt wird der Logistikdienstleister mit Beginn des Jahres 2016 als Ein- und Ausgangsbetrieb der Stückgutkooperation tätig. Dem Thüringer Unternehmen eröffnet die Partnerschaft zusätzliche Flexibilität, um die Zustellqualität für seine Kunden weiter zu erhöhen. „Auch in Zeiten mit hohem Sendungsaufkommen können wir unseren Auftraggebern stets die Termintreue bieten, die sie von uns erwarten dürfen“, so Michael Staude. Diesem Qualitätsversprechen misst der Niederlassungsleiter vor dem Hintergrund verschiedener Premium-Angebote mit festen Zustellzeiten besondere Bedeutung zu. Denn: „Unser Anspruch ist, unsere Kunden mit Leistung zu verwöhnen.“

Bereits seit 2009 ist auch die Göttinger Niederlassung des Logistikers Partner der CargoLine. Die dortige Zusammenarbeit beschreibt Zufall-Geschäftsführer Michael Tillner als positiv und gewinnbringend. „Für unseren Standort in Nohra sehen wir gute Chancen, die Auslastung zu erhöhen sowie noch produktiver und qualitativ hochwertiger arbeiten zu können.“

Quelle: Zufall logistics group

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*