Newsticker

Verleihung Watt d‘Or 2016: SBB erhält Auszeichnung für „Adaptive Lenkung“

SBB: Güterzug

Das Bundesamt für Energie (BFE) der Schweiz verleiht zum zehnten Mal den renommierten Schweizer Energiepreis Watt d’Or. Die SBB gehört in der Kategorie „Energieeffiziente Mobilität“ zu den Gewinnern. Sie erhält den Preis für ihr weltweit einzigartiges System „Adaptive Lenkung“.

Die Watt d’Or-Auszeichnung kürt aussergewöhnliche Leistungen im Energiebereich in fünf verschiedenen Kategorien. Eine Jury unter der Leitung von Ständerätin Pascale Bruderer wählte das „Adaptive Lenkungssystem“ der SBB als Sieger in der Kategorie „Energieeffiziente Mobilität“. Vor Vertreterinnen und Vertretern der schweizerischen Energiebranche und den Medien nimmt Philippe Gauderon, Leiter SBB Infrastruktur, heute Nachmittag im Kongresszentrum Kursaal in Bern den Watt d‘Or entgegen.

Grüne Welle im Bahnverkehr – „Adaptive Lenkung“

Ab 2025 will die SBB zu hundert Prozent mit Strom aus erneuerbarer Energie fahren. Damit trägt sie massgeblich zur Klimastrategie der Schweiz bei. In der Energiestrategie der SBB nimmt die Steigerung der Energieeffizienz und somit das Energiesparen eine Schlüsselrolle ein. Die SBB will insbesondere den Stromverbrauch der Personen- und Güterzüge reduzieren. Einen wesentlichen Beitrag zum Energiesparprogramm leistet die „Adaptive Lenkung“ (ADL), auch Grüne Welle genannt. Das System liefert Fahrempfehlungen an die Lokführer, damit diese ungeplante Stopps vor Haltesignalen vermeiden können. Die Züge fahren flüssiger, energieeffizienter und materialschonender. Dank ADL spart die SBB pro Jahr 72 Gigawattstunden Strom. Dies entspricht dem jährlichen Stromverbrauch aller Haushalte der Stadt Freiburg, die rund 38.000 Einwohner hat. Das System ist bereits seit einem Jahr erfolgreich in Betrieb.

Quelle + Bildquelle: SBB

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*