Newsticker

Group7 bietet alternativen Door-to-Door-Service von und nach China

Group7: Door-to-Door-Service von und nach China

Chinas Häfen sind heutzutage längst nicht mehr die einzige Anlaufstation für die Abwicklung internationaler Warenströme. Denn vor allem in den hafenferneren Regionen in Chinas Westen eröffnen ständig neue Produktionsbetriebe. Mit seinem weiterentwickelten Rail-Service-Angebot offeriert der Münchener Logistikdienstleister Group7 seinen Kunden eine innovative Lösung. Das Angebot umfasst den kompletten Door-to-Door-Service für Warensendungen von und nach China und bietet Kunden im Vergleich zur Luftfracht oder kombinierten Sea/Air-Transporten eine interessante Alternative. Group7 bietet den Bahn-Service von und ins Reich der Mitte sowohl für Full-Container-Load (FCL) als auch für Less-Than-Container-Load (LCL) Ladungen an.

„Die Schiene spart im Vergleich zum kombinierten Sea/Air-Transport bis zu 50 Prozent der Kosten“, sagt Günther Jocher, Group7-Vorstand. „Zugleich können unsere Kunden von stabilen und planbaren Preisen bei vergleichbarer oder sogar deutlich reduzierter Laufzeit profitieren.“ Je nach Destination bietet Group7 ihren Kunden die Möglichkeit, zwischen der Nord- und der Südroute zu wählen. Die Nordroute führt von den Industriemetropolen beispielsweise Shanghai (Suzhou, Yiwu) und Wuhan über Russland und Polen nach Deutschland mit bis zu zwei Abfahrten pro Woche. Die Südroute startet mit wöchentlich bis zu drei Abfahrten von den Industriemetropolen Zhengzhou, Chongqing und Chengdu und führt im Transit über Kasachstan und Polen nach Deutschland. Insgesamt sind sechs Bahnterminals im Landesinneren von China an die Schienen-Route zwischen China und Europa angebunden. Der Rail-Service von Group7 bietet damit höchste Flexibilität und effiziente Transporte in sämtlichen chinesischen Regionen.

Die Abwicklung dieser Transporte ähnelt dem Ablauf bei Seefrachtsendungen. Eigene Group7-Spezialisten kümmern  sich um die reibungslose Organisation der Verkehre. Außerdem übernimmt Group7 die Containergestellungen und die Vortransporte zur Bahn-Abgangsstation sowie die Terminalabwicklung. Auch der Nachlauf wird über das europaweite GROUP7-Transportnetzwerk direkt bis zum Empfänger gesteuert – im Angebot enthalten sind ebenso die Leistungen für die Zollabfertigung. Die Laufzeit der Warensendungen bemisst sich an der gewählten Route sowie der Zieldestination und liegt bei etwa 14 bis 16 Tagen.

Die Prognosen für das neue Bahn-Angebot sind vielversprechend: Laut aktuellen Berechnungen zeichnet sich ab, dass sich insbesondere auf der Südroute von und nach China bis 2020 hohe Wachstumsraten von bis zu 60 Prozent einstellen werden. „Wir sind davon überzeugt, dass die Bahn in den Asien-Europa-Verkehren langfristig eine größere Rolle spielen wird, nicht zuletzt aufgrund der deutlichen CO2-Einsparungen“, erklärt Group7-Vorstand Günther Jocher. „Deshalb war es für uns der nächste konsequente Schritt, den Service des Bahn Angebotes auf die Länder Taiwan und Vietnam auszuweiten.“

Quelle + Bildquelle: Group7

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*