Newsticker

Speditionen Petersen und Mordhorst fusionieren

Petersen_Mordhorst Foto: Petersen Mordhorst

Zum 1. Januar 2016 haben die beiden Kieler Unternehmen E. Mordhorst Internationale Spedition GmbH und die Gaston Petersen Spedition GmbH fusioniert. Das geben beide Unternehmen im Rahmen einer Presseinformation bekannt.

Das neu entstandene Unternehmen, die Petersen Mordhorst Logistics GmbH zählt – eigenen Angaben zufolge – zu den führenden Stückgutspeditionen in Schleswig-Holstein, beschäftigt 250 Mitarbeiter und setzt täglich 100 LKW ein. Mit der Fusion habe sich die Petersen-Gruppe neu ausgerichtet und die Basis geschaffen für weiteres Wachstum im Kernmarkt „Schleswig-Holstein“. Der Fokus liege vor allem auf deutschland- und europaweiten Stückguttransporten sowie umfangreichen Logistikaktivitäten. Die Firma verfüge über ein Speditionsterminal mit 5.500 Quadratmetern Umschlag- und 2.500 Quadratmetern Logistikfläche in Kiel. Insgesamt habe die Gruppe für die Logistikkunden weitere 13.000 Quadratmeter Lagerfläche langfristig angemietet.

Die Petersen Mordhorst Logistics konzentriert künftig ihre gesamten Transportaktivitäten in der größten deutschen Stückgutkooperation, der IDS Logistik GmbH, und deckt für das Stückgutnetz den kompletten Bereich Schleswig-Holstein ab, erklärt der alleinige Geschäftsführer Gaston Petersen. „Wir begrüßen sehr den Zusammenschluss der beiden Unternehmen und die Entscheidung für IDS“, freut sich auch IDS-Geschäftsführer Dr. Michael Bargl. „Mit Petersen Mordhorst Logistics als leistungsfähigem, starkem und in der Region verwurzeltem Partner können wir unsere schon gute Positionierung in Schleswig-Holstein festigen und noch weiter ausbauen.“

Quelle: Petersen Mordhorst

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*