Newsticker

Messelogistik für die Grüne Woche: Rieck bringt Bayern nach Berlin

Wenn sich der Freistaat Bayern vom 15. bis zum 24. Januar auf der Internationalen Grünen Woche präsentiert, gehören Weißwurst und Bier selbstverständlich dazu. Fast ebenso selbstverständlich: Die Logistik für die bayerischen Messestände kommt von Rieck.

Jedes Jahr im Januar stellen nationale und internationale Unternehmen ihr Angebot auf der Messe in Berlin vor: Die Grüne Woche ist der Branchentreff für Gastronomie-, Handels-, Wirtschafts- und Agrarexperten sowie ein beliebtes Verbraucher-Event. Ein Highlight ist die Bayern-Halle: Für einige Aussteller ist die Berliner Rieck Logistik-Gruppe bereits zum 25. Mal im Einsatz – zum Beispiel für das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie für die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e. V.

Eine Halle in Blau-Weiß
In Halle 22b kommen Bayern-Freunde auf ihre Kosten: 62 Aussteller zeigen auf rund 2.400 Quadratmetern, was der Freistaat kulinarisch, touristisch und agrartechnisch zu bieten hat. Für „Heimatküche“, „Wirtsgarten“ und alle anderen Stände transportierte das Team von Rieck das gesamte Baumaterial – insgesamt zehn Rieck-Lkw haben von Ende Dezember bis Mitte Januar Standausrüstungen und Lebensmittel von Bayern nach Berlin gebracht.

Ein kompletter Lkw-Zug war für Bier aus dem Landkreis Rosenheim reserviert, rund 80 Prozent des in der Bayernhalle konsumierten Bieres stammt von AuerBräu, Flötzinger Bräu und der Schlossbrauerei Maxlrain. Damit das bekannte bayerische Bier auch während der Messe in Strömen fließen kann, sorgt Rieck für Nachschub: Jeden Tag fährt ein Lkw 15 Fässer à 50 Liter vom nahegelegenen Logistiklager zum Messestandort. Bier spielt in diesem Jahr auf der international wichtigsten Branchenmesse eine besondere Rolle: Das weltweit bekannte Reinheitsgebot feiert als älteste gültige Lebensmittelgesetzgebung den 500. Geburtstag.

Flexibles Zwischenlager
Um bei der Bewirtung der Besucher jeden Engpass auszuschließen, nutzen einige Hersteller auf dem Messegelände Container als Zwischenlager: Für Käsespezialitäten und andere Milchprodukte einer bekannten Molkerei stellt Rieck einen speziellen Kühlcontainer zur Verfügung; in einem weiteren Container lagert Bier der drei oberbayerischen Brauereien.

Quelle: Rieck Logistik

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*