Newsticker

Geodis eröffnet neuen Standort in Berlin

Geodis

Geodis eröffnet ein neues Lager mit 8.500 Quadratmetern in Berlin. Geodis, Transport- und Logistiktochter der französischen SNCF-Gruppe, ist vom Standort Hoppegarten nach Schönefeld gezogen. Hier hat das Unternehmen ein neues Lager im Gewerbepark „Segro Airlink“ eröffnet. Geodis bietet am neuen Standort umfassende Kontraktlogistik-Dienstleistungen an – hierzu zählen auch After-Sales- und Reverse-Services. Mit der Neueröffnung baut das Unternehmen seine Kapazitäten in der besonders für die osteuropäischen Märkte wichtigen Region aus. Aktuell beschäftigt Geodis am Standort Schönefeld rund 30 Mitarbeiter. In der Ausbauphase sind weitere Einstellungen geplant, denn der Standort bietet ausreichend Kapazität für weitere Neukunden.

Vom Standort Schönefeld aus bietet Geodis sein gesamtes Serviceportfolio an. Hauptkunde des Standortes ist ein internationaler Anbieter im Bereich der Unternehmenskommunikation, für den Geodis den gesamten After-Sales-Service und das Warehousing abwickelt. Dies beinhaltet die Retourenabwicklung, alle technischen Services, Kundendienst und -betreuung sowie die komplette Spare Part-Logistik. Reparaturmanagement, Garantieabwicklung sowie technische Unterstützung bei Service-Vorgängen und -kontrollen übernimmt Geodis zudem künftig direkt. Kundenspezifische Lösungen wie Anlagenkonfigurationen und die Entsorgung von Materialien ergänzen das Angebot.

„Die Region gewinnt zunehmend an Bedeutung. Zudem bietet der neue Flughafen Berlin-Brandenburg BER die Chance, zum Frachtdrehkreuz Osteuropas zu werden“, erklärt Christian Meindl, Director Hightech und Automotive bei Geodis, zur Wahl des Standortes.

„Die Niederlassung von Geodis im Segro Airlink Park ist eine Bereicherung für die Gemeinde Schönefeld. Dass sich der Logistikdienstdienstleister für diesen Standort entschieden hat, unterstreicht die zunehmende Bedeutung der Region Berlin-Brandenburg für die Wirtschaft“, sagt Dr. Udo Haase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld. „Mit dem Zuzug von Geodis erhoffe ich mir, dass auch andere Unternehmen die wirtschaftliche Attraktivität unserer Gemeinde sehen.“

Ralf Pyszny, Head of Technical Development Northern Europe bei der Immobiliengesellschaft Segro, sagt über den neuen Mieter: „Wir sind überzeugt, dass wir mit Geodis einen Kunden gewonnen haben, der den Arbeitsmarkt in der Region belebt. Der Airlink Park Berlin ist insbesondere für Logistikunternehmen außerordentlich attraktiv, da er hinsichtlich seiner Infrastruktur eine gute Anbindung an das Berliner Verkehrsnetz sowie den Berliner Flughafen bietet. Mit der Drehscheibe BER wird der Standort nicht nur zum nationalen sondern auch zum internationalen Hotspot in Sachen Logistik. Für Segro bedeutet das Projekt einen weiteren Schritt, um Schönefeld und auch den Airlink Park zu einem wichtigen Arbeitgeber in der Region auszubauen“, resümiert Pyszny.

Quelle + Bildquelle: Geodis

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*