Newsticker

ID Logistics steigert Umsatz in 2015 um 6,4 Prozent

Die internationale Kontraktlogistikgruppe ID Logistics hat ihre Bilanzzahlen für 2015 veröffentlicht. Danach konnte die Unternehmensgruppe ihren Umsatz um 6,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 930,8 Millionen Euro steigern.

Während die inländischen Umsatzerlöse um 3,9 Prozent wuchsen, erzielte die Gruppe im internationalen Ausland ein Plus von 9,8 Prozent. Im vierten Quartal 2015 belief sich der Umsatz auf 250,5 Millionen Euro, was einem Plus von 6,8 Prozent entspricht. „Das Geschäftsjahr 2015 stellt für ID Logistics erneut ein Jahr des soliden Wachstums dar, insbesondere im Bereich E-Commerce“, kommentierte Eric Hémar, Firmengründer und CEO von ID Logistics. „Das gute Ergebnis im vierten Quartal ist zum Teil durch eine erhebliche Wechselkursvotalität getrübt. Die ungünstigen Wechselkursentwicklungen zum Jahresende betrafen insbesondere Brasilien, Argentinien und Russland. Zum Jahresauftakt 2016 erleben wir in all unseren Zielmärkten weiterhin gute Geschäftsaktivitäten.“

Umsatzwachstum in Q4 2015
Im vierten Quartal 2015 wurden in Frankreich 138,4 Millionen Euro umgesetzt, was einem Plus von 5,2 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2014 entspricht. Damit liegt es vor den ersten drei Quartalen 2015. Grund hierfür ist u.a. die Inbetriebnahme von zwei neuen Standorten.

Zudem erhält die Unternehmensgruppe weiterhin eine große Anzahl an Angebotsnachfragen mit einer anhaltend hohen Abschlussquote. Danach hat die Gruppe kürzlich neue Kontrakte in Frankreich gezeichnet, die in 2016 wirksam werden. So wird ID Logistics u.a. die Distribution der Früchte, Gemüse und gekühlte Produkte für die Supermarktkette Simply Market in der Region Paris und in Westfrankreich von einem komplett neu errichteten 10.600 Quadratmeter großen temperaturgeführten Verteilzentrum aus übernehmen. Außerdem wird die Kontraktlogistikgruppe in einem 27.000 Quadratmeter großen Warenlager in Südfrankreich die Lagerung und Auftragsabwicklung für die Hälfte der Produktlinien der auf Möbel und Einrichtungen spezialisierten Alinea Geschäfte durchführen. Desweiten hat das französische Handelsunternehmen für Möbel und Elektrogeräte, BUT, die Gruppe beauftragt, seine Artikel von einem 30.000 Quadratmeter umfassenden Logistikzentrum aus in seine Geschäfte in der Region Paris und in Nordfrankreich zu liefern.

Internationale Umsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 8,8 Prozent auf 112,1 Millionen Euro. Ohne Berücksichtigung der negativen Währungseinflüsse betrug das organische Wachstum 15,2 Prozent und lag damit deutlich höher als die vorangegangenen Quartale in 2015.

Die internationalen Geschäftstätigkeiten von ID Logistics unterlagen unterschiedlichen Trends je nach geographischer Region. So standen die größeren Schwellenländer, in denen ID Logistics tätig ist, im vierten Quartal schwierigeren ökonomischen Bedingungen gegenüber. Hierzu zählen rückläufige Volumina (vor allem in Brasilien, China und Russland) sowie wirtschaftliche und politische Unsicherheiten, die sich auf die Aktivitäten und Projekte der Kunden von ID Logistics auswirken.

In China, LianHua, hat ein führender Chinesischer Handelskonzern die Kontraktlogistikgruppe mit dem Management einer 20.000 Quadratmeter großen Lager für gekühlte und tiefgekühlte Produkte sowohl für die B2B- als auch für die B2C-Vertriebskanäle in der Shanghai Region beauftragt. Zudem unterstützt ID Logistics weiterhin Carrefour in China (Dongguan) mit dem Management eines neuen 24.000 Quadratmeter großen Distributionszentrums bei der Integration seiner Logistikströme. In Russland hat das führende russische Handelsunternehmen X5 ID Logistics damit beauftragt, seine neue 40.000 Quadratmeter große Logistikanlage in Moskau zu managen, hier ist außerdem eine Erweiterung auf 68.000 Quadratmeter Logistikfläche geplant.

In Europa sind die Geschäftsaktivitäten nach wie vor wachstumsorientiert und zeichnen sich durch einen steigenden Umsatz im vierten Quartal aus. Aufgrund der erhöhten Visibilität von ID Logistics erhält das Unternehmen verstärkt Einladungen zur Teilnahme an Ausschreibungen für substantielle industrielle Großprojekte. Zu den gewonnenen Ausschreibungen im vierten Quartal, deren Start in 2016 geplant sind,zählen u.a. die Beauftragung durch einen der wichtigsten Kunden von ID Logistics in Spanien. Danach wird der Kontraktlogistiker eine 25.000 Quadratmeter große Plattform für den E-Commerce bewirtschaften. In Deutschland hat ID Logistics die Logistik der auf Düfte und Kosmetik spezialisierten Unternehmensgruppe Nobilis in ihrem spezialisierten Distributionslager in Weilbach übernommen.

Quelle: ID Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*