Newsticker

UPS ernennt neue Manager für Europa und Asien

UPS: Nando Cesarone

UPS gab gestern die Ernennung von Nando Cesarone als Präsident der UPS Europe Region und von Ross McCullough als Präsident der UPS Asia Pacific Region bekannt.

„Nando und Ross haben ihre Führungsqualitäten in unterschiedlichsten Aufgaben rund um die Welt ausgebildet, und ich weiß, dass sie als Präsidenten der Europe Region und der Asia Pacific Region einen erheblichen Einfluss haben werden“, sagte Jim Barber, Präsident UPS International. „Wie viele unserer Führungskräfte haben sie ihre Karriere als Paketlader und Zusteller begonnen. Dies zeigt beispielhaft unsere fokussierte Planung der Entwicklung und Nachfolge von Führungskräften.“

Nando Cesarone arbeitet seit 25 Jahren für UPS und verfügt über die entsprechend große Erfahrung. Er wird für die UPS Operationen in den 56 Ländern und Gebieten der UPS Europe Region und deren gut 45.000 Mitarbeiter verantwortlich sein. Europa ist der größte Markt von UPS außerhalb der USA. Die UPS Europe Region erwirtschaftete rund die Hälfte des 2015 im internationalen Paketgeschäft erzielten Betriebsgewinns von mehr als 2 Milliarden USD. Cesarone war zuletzt als Präsident der UPS Asia Pacific Region tätig.

Der gebürtige Kanadier hatte diverse internationale Schlüsselpositionen bei UPS inne. Er war Country Manager für Österreich, Ungarn und die Schweiz, Vice President der Operationen von UPS in Kanada, Präsident von UPS North-East Europe und Präsident der UPS Asia Pacific Region. In Asien dehnte er die Präsenz von UPS auf den wichtigen Schwellenmarkt Myanmar und 21 zusätzliche Städte in China aus. Er betreute die Einführung schnellerer innerasiatischer Laufzeiten auf mehr als 35 Handelsrouten, die 41 Märkte verbinden, und brachte neue Produkte wie etwa Handelsmanagement-Services und den Schienenfrachtverkehr von China nach Europa auf den Weg.

Cesarone folgt auf Cindy Miller, die künftig von den USA aus als Präsidentin von UPS Global Freight Forwarding fungieren wird. Auch Miller hatte bereits mehrere wichtige Führungspositionen bei UPS inne, etwa als Präsidentin von UPS in Südeuropa und Afrika sowie ähnliche Positionen in den USA. Ihre Karriere bei UPS begann sie als Zustellerin und arbeitete sich wie viele UPSer über verschiedene Positionen mit zunehmender Verantwortung nach oben. Vor ihrer Rolle als Präsidentin der UPS Europe Region war Miller Präsidentin für UPS in Großbritannien, Irland und Skandinavien. Während dieser Zeit hat sie erfolgreich die Zustellung von mehr als 30 Millionen Ausrüstungsgegenständen für die Olympischen Spiele 2012 koordiniert.

„Cindy hat UPS in Europa durch eine spannende Zeit von Rekord-Geschäftsergebnissen und des bedeutenden Ausbaus des europäischen UPS Air-Hubs in Köln für 200 Millionen US-Dollar geführt. Anlässlich ihrer Rückkehr in die USA zur Übernahme ihrer neuen Rolle als Präsidentin von UPS Global Freight Forwarding möchte ich mich für ihre Führungsqualitäten bedanken“, sagte Jim Barber.

Ross McCullough kam im Jahr 1984 zu UPS und war zuletzt als Vice President für die Unternehmensstrategie tätig. Als Präsident der UPS Asia Pacific Region wird McCullough eine der am schnellsten wachsenden Regionen der Welt führen und damit die Verantwortung für mehr als 40 Länder und Gebiete in Asien übernehmen. Als Vice President für die Unternehmensstrategie führte McCullough die Entwicklung einer umfassenden Kommunikationsplattform für die weltweite Vision und Strategie an, einhergehend mit der Entwicklung und Einführung eines neuen strategischen Planungsprozesses. Seine Erfahrung mit Fusionen und Übernahmen prädestinierte ihn für wichtige Initiativen, einschließlich strategisch wichtiger Investitionen in der Region, und sorgte für Verbindungen zu führenden asiatischen Transportunternehmen. McCullough hat außerdem das erste UPS-eCommerce-Team aufgebaut und angeführt.

Zu McCullough vorherigen Führungsaufgaben bei UPS gehörte unter anderem die Tätigkeit als Marketing Manager in den USA, neben weiteren wichtigen Marketingpositionen. Zusätzlich leitete er die Integration und Entwicklung von Beziehungen nach der Übernahme von Mail Boxes Etc. für UPS in Europa. Dies hat den Grundstein für eine erfolgreiche und wachsende Retail-Strategie des Unternehmens in Europa gelegt.

Quelle + Bildquelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*