Newsticker

Belgien: UTA richtet an Grenzübergängen Übergabe-Stationen für Maut-Boxen ein

UTA: Logo

Eine Woche vor Einführung des neuen Mautsystems in Belgien haben sich beim belgischen Mautbetreiber bei der Bereitstellung der Satellic OBU massive Lieferschwierigkeiten offenbart: „Bei Großkunden, die teilweise mehrere hundert Boxen bestellt und ihre Fahrzeugdaten dafür registriert haben, ist nur ein geringer Teil der OBU angekommen“, beschreibt Union Tank Eckstein GmbH & Co. KG (UTA)-Geschäftsführer Volker Huber die Lage. UTA habe daraufhin eine Task-Force gebildet und alle verfügbaren Kräfte aus Vertrieb und Service aktiviert. In der UTA-Zentrale in Kleinostheim wurden über die Osterfeiertage tausende Boxen personalisiert und unmittelbar an möglichst viele Kunden direkt versandt. An zehn Grenzübergängen nach Belgien hat UTA darüber hinaus mobile Übergabe-Stationen eingerichtet.

„Veraltete Softwarestände, sowie große logistische Probleme des Anbieters bei der Zustellung der Mautboxen an unsere Kunden haben für sie viele Schwierigkeiten gebracht. Diese werden nun von uns durch einen immensen Aufwand kompensiert, indem wir eine schnelle und praktikable Lösung für unsere Kunden schaffen“, sagt Volker Huber zur Frage nach der Verantwortung für die Verzögerungen. Von der UTA-Zentrale aus werden möglichst viele Kunden direkt kontaktiert, um fehlende Boxen sofort zu erfassen und noch zum 1. April 2016 auszuliefern. „Wir selbst richten an zehn stark frequentierten Grenzübergängen mobile OBU-Servicestationen ein. Dort werden wir mit eigenen Kollegen im Zweischichtbetrieb von 6 bis 22 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Mautbetreiber unsere Kunden unterstützen“, so Volker Huber.

An folgenden Grenzübergängen werden die UTA-Mobilstationen eingerichtet:

  • Joost Truckstop Meer, Europastraat 10, 2321 Meer – Belgien
  • Parkplatz Maasmechelen / Boorsem, A2/E314 Stein → Maasmechelen, 3631 Maasmechelen – Belgien
  • TOTAL – Lichtenbusch, Lichtenbusch Nord E40/A3 Aachen → Liège, 4731 Lichtenbusch – Belgien
  • Parken Sterpenich Nord, Sterpenich Nord A4/E25 Capellen → Arlon, 6700 Arlon – Belgien
  • Parkplatz – Rekkem Süd, Rekkem Zuid A14/E17 Roncq → Kortrijk, 8930 Rekkem – Belgien
  • Grenzübergang Steinebrück, Grenzübergang Steinebrück East, A60/E42 Prüm → St. Vith
  • Parkplatz Moelingen West, A25/E25 Maastricht → Liege Schansweg 3400, 3790 Moelingen – Belgien
  • Mol – Mol, Mol Noord A21/E34 Eindhoven → Antwerpen, 2400 Mol – Belgien
  • SOFICO – Hensies, Hensies Sud A7/E19 Valenciennes → Mons, 7350 Hensies – Belgien
  • Aire de repos – Ghyvelde, DIR Nord Aire de repos A16, Ghyvelde – Frankreich

Parallel zu den UTA-Angeboten hat der Mautdienstleister Satellic zudem angekündigt, zusätzlich zu den mehr als 100 Service Points weitere etwa 40 bis 50 mobile Teams an den Grenzen zur OBU-Ausgabe zu stationieren. Allerdings ist die Kapazität der Automaten an den Service Points auf je 25 Boxen beschränkt und die Eingabe der Daten erfordert zirka zehn Minuten Zeit. „So kann es zu Wartezeiten kommen, die für Speditionen bares Geld kosten“, sagt UTA-Chef Huber. Die UTA-Services in der Zentrale und der Kollegen in den zehn mobilen UTA-Stationen sollen vom 31. März bis voraussichtlich 8. April 2016 den UTA-Kunden den Zeitverlust minimieren.

Alle aktuellen Informationen werden zudem rund um die Uhr über den jeweiligen UTA-Account bei den sozialen Netzwerken verteilt.

Die elektronische Eurovignette in Belgien wird am 1. April 2016 durch das satellitengestützte Mautsystem Viapass abgelöst. Gleichzeitig wird die Mautpflichtgrenze von bisher 12 Tonnen auf Fahrzeuge über 3,5 Tonnen herabgesetzt.

Quelle + Bildquelle: UTA

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*