Newsticker

Garbe Logistic baut neues Kühllogistikzentrum für die Nagel-Group

Garbe Logistic: Visualisierung Kühllogistikzentrum Schweitenkirchen

Mit dem offiziellen Spatenstich ist am Montag der Startschuss für den Bau eines neuen Lebensmittellogistikzentrums in Schweitenkirchen in Oberbayern gefallen. Dort errichtet die Garbe Logistic AG auf einem rund 85.000 Quadratmeter großen Grundstück eine moderne Kühllogistikanlage für die Nagel-Group aus Versmold – in der Lebensmittellogistik einer der führenden Anbieter in Europa und die Nummer eins in Deutschland.

„Wir investieren rund 48 Millionen Euro in die Projektentwicklung“, erläutert Jan Dietrich Hempel, Vorstand der Garbe Logistic AG. Die temperaturgeführte und multifunktionsfähige Logistikimmobilie wird über eine Gesamtfläche von rund 26.000 Quadratmetern und mehr als 120 Rampentore verfügen, darunter 111 besonders isolierte Iso-Docks, die Temperaturverluste beim Umschlag der gekühlten Waren verhindern. Vorgesehen sind auf dem Firmengelände weiterhin ein Parkhaus für etwa 300 Pkw, 120 Lkw-Stellplätze, eine Enteisungsanlage sowie eine Tankstelle. Jan Dietrich Hempel: „Entsprechend den Anforderungen an die Lebensmittellogistik haben wir für die Immobilie optimierte Dämm- und Isoliermaßnahmen konzipiert. Zudem wird eine innovative Kühltechnik mit minimiertem Kältemitteleinsatz und intensiver Wärmerückgewinnung installiert.“ Die Fertigstellung der Anlage ist für das dritte Quartal 2016 geplant. Anschließend wird die Nagel-Group das neue Kühllogistikzentrum langfristig mieten.

Marion, Beatrice und Tobias Nagel, die Gesellschafter der Nagel-Group, zu den Hintergründen: „Unsere bisherige Anlage im zehn Kilometer entfernten Allershausen ist an ihre Kapazitätsgrenzen gestoßen“, so Marion Nagel. Tobias Nagel ergänzt: „Mit dem Neubau verdoppeln wir nahezu unsere Lager- und Umschlagflächen und sind für weiteres Wachstum gut aufgestellt.“

Beatrice Nagel verweist zudem auf die Standortvorteile: „Die neue Anlage liegt verkehrsgünstig an der A 9 zwischen Ingolstadt und München und ermöglicht eine sehr viel schnellere Lebensmitteldistribution.“ Durchschnittlich 1.000 Tonnen Lebensmittel aller Art und Temperaturklassen – von Tiefkühlprodukten über Fleisch und Milchprodukte bis zu Kaffee und Süßwaren – sollen dort künftig pro Tag und im Dreischichtbetrieb umgeschlagen werden.

Tobias Nagel: „Wir planen derzeit – abhängig von der Entwicklung der Wirtschaftslage – mit bis zu 280 Beschäftigten in Schweitenkirchen.“ Davon bringt die Nagel-Group rund 200 Mitarbeiter aus Allershausen mit, während 80 Arbeitsplätze kurz- bis mittelfristig neu geschaffen werden. Rund 60 Prozent entfallen dabei auf Schichtarbeiter, Fahrer und Lageristen und rund 40 Prozent auf kaufmännisches Personal.

Um die weitere Verwertung der seit 1986 genutzten Logistikimmobilie in Allershausen im Landkreis Freising kümmert sich die Garbe Logistic. „Wir haben das Objekt als Teil der entwickelten Gesamtlösung für die Nagel-Group übernommen“, bestätigt Jan Dietrich Hempel. Die Logistikanlage im Gewerbegebiet Kammerfeld verfügt über eine Nutzfläche von rund 10.000 Quadratmetern. „Dass auch die Nagel-Group in Abhängigkeit der Geschäftsentwicklung in ferner Zukunft wieder als ein potenzieller Mieter für dieses Objekt in Frage kommt“, so Tobias Nagel, „können und wollen wir aus heutiger Sicht nicht ausschließen.“

Quelle + Bildquelle: Garbe Logistic AG

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*