Newsticker

Logistik in Thüringen auf dem Vormarsch

Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesvereinigung Logistik (BVL); Christian Carius, Präsident des Thüringer Landtags; Sven Lindig, Geschäftsführer der LINDIG Fördertechnik GmbH und Vorstandsmitglied im Logistik Netzwerk Thüringen.

Das 7. Eisenacher Logistikforum, veranstaltet durch die Lindig Fördertechnik GmbH in Zusammenarbeit mit dem Logistik Netzwerk Thüringen, hat mit einem vielfältigen Programm, hochkarätigen Rednern und einer Weltpremiere für eine Rekordbeteiligung gesorgt. Rund 200 Besucher und 26 Aussteller waren am 6. April 2016 nach Eisenach gekommen, um sich über Trends und Lösungen für die Logistik zu informieren. Das große Interesse bestätigt die Entwicklung Thüringens hin zu einem Hotspot der Logistik.

„Zehn Jahre nach der Erstauflage freue ich mich sehr über die stark gewachsene Bedeutung unserer Veranstaltung rund um die Intralogistik“, sagte Sven Lindig, Geschäftsführer der Lindig Fördertechnik GmbH und Vorstandsmitglied im Logistik Netzwerk Thüringen.

Als Schirmherr des 7. Eisenacher Logistikforums eröffnete der Präsident des Thüringer Landtags Christian Carius die Veranstaltung, die neben einem Vortragsprogramm auch einen Ausstellungsbereich sowie Vorführungen auf dem Außengelände bot. Auf reges Interesse stieß unter anderem der Vortrag über Herausforderungen durch die digitale Transformation von Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesvereinigung Logistik (BVL). Ein zusätzliches Highlight war die Vorführung des MaxTruck 2T, einer Gabelstapler-Weltneuheit, die sich in alle Richtungen bewegen kann.

Im Hinblick auf die weitere Entwicklung der Logistik in Thüringen stellte Prof. Dr. Uwe Arnold, Vorstandsmitglied im Logistik Netzwerk Thüringen, eine Potentialanalyse des Thüringer Logistiksektors vor. Auf Grundlage der Ergebnisse forderte Prof. Arnold mehr Unterstützung für Unternehmen bei der Einführung innovativer Technologien. Denn es hätte sich gezeigt, dass es nicht an Innovationen selbst, sondern an deren Umsetzung mangele.

„Thüringen ist eine sehr attraktive Logistikregion, die durch ihre zentrale Lage als Verteilstandort für die wachsende E-Commerce-Branche in Deutschland zunehmend an Bedeutung gewinnt. Das Eisenacher Logistikforum hat gezeigt, dass die Unternehmer hier großes Interesse an neuen Entwicklungen haben. Unser Ziel ist es, sie im Netzwerk bei der Weiterentwicklung ihrer Leistungen zu unterstützen, um langfristig die Wettbewerbsfähigkeit des Logistiksektors im Freistaat zu sichern“, sagte Joachim Werner, Vorstandsvorsitzender im Logistik Netzwerk Thüringen.

Eisenacher Logistikforum
Das Eisenacher Logistikforum wurde 2006 von der Lindig Fördertechnik GmbH ins Leben gerufen. Durch hochkarätige Referenten wird aktuelles Wissen aus dem Bereich der Intralogistik vermittelt. Zahlreiche Aussteller aus dem Bereich des innerbetrieblichen Materialflusses stellen ihre Produkte und Leistungen vor. Weiterhin fördert das Logistikforum nutzbringende Kontakte zwischen Industrie, Handel, Logistikdienstleistern, Beratern und Hochschulen. Die letzten Male zog es weit über 100 Teilnehmer an. Das Eisenacher Logistikforum ist vor allem eine Plattform für Geschäftsführer, Logistikverantwortliche und Fuhrparkleiter aus verschiedensten Branchen wie Speditionen, Beratungsfirmen, Softwarehäusern und Industrieunternehmen der Region.

Quelle: Lindig Fördertechnik GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*