Newsticker

Stahlspedition Hergarten übernimmt Rettenmaier

Hergarten PM Rettenmaier Bild 2 Foto: Hergarten

Zum 1. April 2016 hat die Speditionsgruppe Hergarten die Rettenmaier Spedition GmbH mit Sitz in Tuttlingen übernommen. Das geht aus einer aktuellen Presseinformation von Hergarten hervor.

Die Stahlspedition aus Neuss erweitert damit ihren Fuhrpark um 15 Fahrzeuge auf insgesamt 180 Einheiten. In der 1.000 Quadratmeter großen Lagerhalle sorgen modernste Anlagen für den effektiven Umschlag von Stahl und Langgut. Mit der Übernahme von Rettenmaier verstärkt Hergarten sein Netz im süddeutschen Raum. Kunden sollen darüber hinaus von der jahrzehntelangen Erfahrung des Unternehmens im Stahltransport profitieren. Für den weiteren Ausbau ihrer Transportaktivitäten suchte die Tuttlinger Spedition einen gut vernetzten Partner – und fand ihn in der inhabergeführten und mittelständischen Unternehmensgruppe Hergarten. „Wir arbeiten bereits seit über 20 Jahren mit Rettenmaier zusammen“, erklärt Marcel Hergarten, geschäftsführender Gesellschafter der Stahlspedition Hergarten. „Die Übernahme ist für uns ein Glücksfall. Mit dem neuen Standort in Baden-Württemberg sparen wir beim Umschlag von Sammelgut viel Zeit. Unsere Kunden profitieren zudem von der großen Erfahrung der Spedition Rettenmaier bei der Verteilung von Stahl und Metallen.“

Die Übernahme von Rettenmaier soll das bundesweite Transportnetz der Unternehmensgruppe Hergarten weiter stärken. Davon profitieren auch die Rettenmaier-Kunden. „Die bewährten Dienstleistungen unserer Spedition stehen den Kunden jetzt im großen Hergarten-Netzwerk mit neun Standorten in ganz Deutschland zur Verfügung“, erklärt Felicitas Rettenmaier, die als Niederlassungsleiterin ihre führende Position im Unternehmen behält.

Quelle: Hergarten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*