Newsticker

Deutsche Post DHL hilft nach Erdbeben in Ecuador

DHL provides logistical support and extends humanitarian aid to tsunami-hit Foto: Deutsche Post DHL

Die Deutsche Post DHL Group entsendet sein Disaster Response Team (DRT) nach Manta/Ecuador. Das gab der Bonner Logistikdienstleister gestern in einer Pressemeldung bekannt.

Ein Erdbeben der Stärke 7,8 hatte das südamerikanische Land am Samstagabend erschüttert, seitdem wurden in den westlichen Landesteilen weiterhin mehr als 30 Nachbeben erfasst. Die schweren Zerstörungen forderten bisher über 400 Todesopfer und mehr als 2.400 Verletzte. Tausende Menschen sind obdachlos, ohne Lebensmittel, Wasser und Medikamente.

Das DRT von DHL unterstützt ab sofort kostenlos die Logistik am Aeropuerto Internacional Eloy Alfaro von Manta. Dabei koordiniert das Freiwilligenteam ankommende internationale Hilfslieferungen und bereitet sie für den Weitertransport in die von der Katastrophe betroffenen Gebiete vor. „Nach einer Naturkatastrophe ist rasches Handeln gefordert, um die Menschen mit den lebensnotwendigen Hilfsgütern zu versorgen“, erklärt Gilberto Castro, Leiter der DRT-Teams DHL Americas. „Dabei spielt die schnelle und professionelle Abwicklung ankommender Güter an Flughäfen eine entscheidende Rolle.“ Genau an diesem Punkt setzen die DRT-Teams an: Mit ihrem logistischen Know-how leisten sie praktische und effektive Unterstützung an den Flughäfen und sorgen damit für ein schnelles und organisiertes Handling sämtlicher Hilfslieferungen – von Lebensmitteln und Wasser bis hin zu Notunterkünften.

Quelle: Deutsche Post DHL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*