Newsticker

Dachser bleibt auf Kurs

Dachser: Interlocked Logistics Road, Sea And Air

Dachser berichtet für das Geschäftsjahr 2015 ein kräftiges, organisches Wachstum. Der Konzernumsatz erhöhte sich um 6,5 Prozent auf 5,64 Milliarden Euro. Die Sendungen stiegen um 4,0 Prozent auf 78,1 Millionen, die Tonnage um 5,2 Prozent auf 37,3 Millionen Tonnen. Zur positiven Entwicklung trugen vor allem die europäischen Landverkehre für Lebensmittel und Industriegüter bei.

„Wir ernten die Früchte unserer langfristigen Investitionspolitik und der Wachstumsstrategien, die wir im gesamten Unternehmen umsetzen“, erläutert Dachser CEO Bernhard Simon. „Das europäische Exportgeschäft bleibt unser Wachstumsmotor. Dazu kommen Komplettlösungen, die Landverkehr, Luft- und Seefracht intelligent kombinieren. Vor allem aber honorieren die Kunden, dass wir konsequent auf Qualität setzen.“

Geschäftsentwicklung im Detail

Innerhalb des Business Fields Road Logistics, das 72 Prozent des Umsatzvolumens von Dachser ausmacht, profitiert Dachser European Logistics (EL) weiterhin vom Wachstumsmotor Export. Mit dem Transport und der Lagerung von Industriegütern erzielte Dachser 2015 einen Umsatz von 3,433 Milliarden Euro (+ 5,5 Prozent). Sendungen und Tonnage stiegen um 3,8 bzw. 4,2 Prozent. „Wir haben in diesem für Europa schwierigen  Jahr sehr professionell und flexibel am Markt agiert und konnten in allen regional aufgestellten Business Units des Landverkehrs wachsen“, fasst Bernhard Simon zusammen.

Zu einer starken, exportgetriebenen Performance in Deutschland und Frankreich kamen zweistellige Wachstumsraten in den Business Units EL North Central Europe und EL Iberia. „Die Neuausrichtung von Azkar auf das europäische Geschäft zeigt Erfolge“, erläutert Bernhard Simon.  „Wir konnten das Vertrauen großer Kunden gewinnen und haben zudem in neue Märkte investiert. Wir haben im vergangenen Jahr 48 iberische Niederlassungen für den Transport von Gefahrgütern gerüstet und uns mit der spanischen chemischen Industrie eine starke, exportorientierte Branche erschlossen.“

Dachser Food Logistics avancierte mit einem Umsatzwachstum von 8,1 Prozent auf 741 Millionen Euro zum Wachstumschampion. Ihren Rückenwind verdankte die Lebensmittellogistik in erster Linie dem starken nationalen Geschäft mit Konsumgütern in Deutschland. Aber auch das European Food Network für grenzüberschreitende Lebensmitteltransporte entwickelte sich gut. Mit 13 Partnern, acht Korrespondenten und regelmäßigen Linienverkehren zwischen 29 Ländern ist es das Lebensmittelnetz mit der größten Flächendeckung in Europa. „Wir steuern unseren Teil zum Erfolg mit Investitionen in das Netz bei. In Erlensee bei Frankfurt haben wir eine neue Niederlassung eröffnet, die auch als zentrales Hub für Food-Europaverkehre dient“, kommentiert Bernhard Simon.

Dachser Air & Sea Logistics erzielte 2015 ein Umsatzwachstum von 8,0 Prozent und  steuerte insgesamt 1,599 Milliarden Euro zum Konzernumsatz bei. „Wir sind selbst oder über Partner in allen wichtigen Wirtschaftszentren der Welt etabliert, sodass wir unser Netzwerk im vergangenen Jahr nicht nennenswert geographisch erweitert haben“, erläutert Simon. „Wir fokussieren vielmehr auf standardisierte Prozesse, integrierte IT-Systeme und die enge Verknüpfung mit dem europäischen Landverkehrsnetz. Wir wollen unseren Kunden weltweite Logistiklösungen für die Distribution und Beschaffung aus einer Hand anbieten. Wir sprechen dann von ‚Dachser Interlocking‘.“

Für das laufende Jahr kündigt Simon ein erhöhtes Investitionsvolumen an: „Nach 81 Millionen im Vorjahr werden wir 2016 rund 125 Millionen Euro investieren. Dieses Geld wird zum Teil in unsere Informationstechnologie und unsere technische Ausrüstung fließen. Der Löwenanteil  geht aber wie in den Vorjahren auch in unser europäisches Road Logistics-Netzwerk; in Deutschland, Frankreich, Österreich und Polen werden wir Logistikanlagen erweitern oder neu bauen.“

Quelle + Bildquelle: Dachser

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*