Newsticker

LGI eröffnet neuen Fuhrpark in Ungarn

Die LGI Logistics Group International GmbH hat einen neuen Fuhrpark in Ungarn eröffnet. Seit gestern fährt die neue ungarische Flotte Fahrzeugkomponenten für Daimler von Böblingen nach Kecskemét und nimmt in der Retoure das Leergut zurück.

Bislang hatte die LGI den Transport über ihren polnischen Fuhrpark für den Automobilkunden abgewickelt. Mit den neuen 16 Zugmaschinen und 32 Aufliegern ist die LGI nun näher am Kunden. „Wir wollen mit unserer ungarischen Flotte zudem im südosteuropäischen Raum noch aktiver werden“, sagt Bernhard Jung, Geschäftsbereichsleiter Freight Solutions.

Der Geschäftsbereich beschaffte 16 Zugmaschinen und 32 Auflieger, die zwischen Böblingen und Kecskemét eingesetzt werden. Damit erweitert die LGI ihre bestehende Transportflotte. Auf Deutschlands Straßen fahren bereits 250 Zugmaschinen und 300 Auflieger unter dem Schriftzug „LGI – Made in Quality“. Die neuen Mercedes-Benz Actros Zugmaschinen für Ungarn sind mit modernster Antriebstechnik ausgestattet und erreichen die EURO 6-Norm. Sie benötigen bis zu 7 Prozent weniger Kraftstoff und stoßen entsprechend weniger CO2 aus als ihre Vorgänger mit EURO 5.

Der neue ungarische Fuhrpark ist bei der LGI in Páty angesiedelt und wird von dort aus administrativ betreut. An dem Standort nahe Budapest wickelt die LGI seit 2005 die Logistik für mehrere Kunden aus den Bereichen Automotive und Industrial ab.

Quelle: LGI

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*