Newsticker

WunschZustellung: Mit Hermes noch flexibler Pakete empfangen

Hermes: Paketzustellung

Mit der neuen WunschZustellung vereinfacht die Hermes Logistik Gruppe Deutschland (HLGD) den Paketempfang für Privatkunden. Pakete und Päckchen, die mit Hermes unterwegs sind, können vom Verbraucher ab sofort online und per App flexibel gesteuert werden – deutschlandweit, ohne Mehrkosten.

Eine Änderung des Zustelltages ist ebenso möglich wie das spontane Umleiten von Sendungen an einen PaketShop. Auch die Abgabe bei einem bestimmten Nachbarn oder an einem sicheren Ablageort können beauftragt werden. Deutschlandweit bieten zudem immer mehr Onlineshops beim Versand mit Hermes frei wählbare Zustelltage sowie WunschZeitfenster zwischen 10 und 21 Uhr an – auch außerhalb von Großstädten.

Privatkunden können die neue WunschZustellung auf www.myhermes.de oder mobil über die Hermes Apps für Android und iOS nutzen. Aktualisierte Versionen der Apps stehen im Google Play Store sowie im Apple App Store kostenfrei zum Download zur Verfügung. Beide Apps unterstützen auch den Mobilen Paketschein.

„Mit der ständig wachsenden Anzahl der Onlinebestellungen steigen auch die Erwartungen an einen unkomplizierten, bequemen Versand. Niemand will heute mehr stundenlang zuhause auf eine Sendung warten müssen“, so Thomas Horst, Geschäftsführer Sales der HLGD. „Mit der neuen WunschZustellung geben wir Paketempfängern noch mehr Möglichkeiten, ihre Sendung online individuell zu steuern. Und davon profitiert am Ende nicht nur der Kunde, denn: Je mehr Pakete wir bereits beim ersten Zustellversuch erfolgreich ausliefern können, desto geringer die Verkehrsbelastung und somit auch die Emissionen.“ Aktuell stellt Hermes bereits 96,3 Prozent aller Sendungen beim ersten Zustellversuch zu.

Zustellung am Wunsch-Tag, Umleitung an den PaketShop
Dank der neuen WunschZustellung können Kunden, die ein Paket von Hermes erwarten, den Zustelltag ihrer Sendung ab sofort frei bestimmen. Auf bis zu sechs Werktage nach der geplanten Anlieferung lässt sich ein verbindlicher WunschTag online terminieren. Auch die Nutzung von PaketShops als alternative Lieferadresse wird optimiert: Wer eine Sendung kurzfristig in einen PaketShop umleiten und dort abholen will, wählt einfach per App oder Website die gewünschte Annahmestelle aus – Hermes liefert die Sendung dann aufpreisfrei in den Shop.

Auch der direkte Versand von Online-Bestellungen an einen PaketShop ist möglich. Kunden müssen dafür lediglich die Anschrift ihres gewünschten PaketShops schon während der Bestellung im Onlineshop als Lieferadresse eintragen. In vielen Onlineshops steht dafür bereits ein Hermes PaketShop-Finder zur Verfügung, der nahegelegene Annahmestellen mit Öffnungszeiten und Kontaktdaten auf Google Maps anzeigt. Der gewünschte PaketShop wird per Klick automatisch als Lieferadresse übernommen. Hermes liefert die Ware anschließend ohne Umweg in den ausgewählten Shop und hinterlegt sie dort 10 Tage lang zur Abholung. Schon seit 1999 können Kunden von Hermes ihre Sendungen an einen PaketShop schicken lassen. Mit über 14.000 Annahmestellen verfügt Hermes über das größte PaketShop-Netz Deutschlands.

Pakete beim Wunsch-Nachbar abgeben lassen
Die neue WunschZustellung verbessert auch die Abgabe von Sendungen in der Nachbarschaft. Ab sofort können Paketempfänger online einen Wunschnachbarn benennen, an den die Sendung vorzugsweise zugestellt wird, falls sie nicht zuhause sind. Vor allem Kunden in Mehrfamilienhäusern profitieren von diesem Service. Bequemer wird zudem die sog. „Safe Place Delivery“: Privatkunden können jetzt auch online einen sicheren WunschAblageort definieren, an dem die Sendung hinterlegt wird, falls der Empfänger nicht persönlich angetroffen wird. Das kann z.B. ein frei zugänglicher Carport sein, eine wettergeschützte Terrasse oder eine Gartenlaube.

Zeitfenster und Zustelltag frei auswählen
Zusätzlich zur neuen WunschZustellung ermöglichen weitere Versandservices eine noch präzisere Steuerung der Sendungen. So können Kunden schon seit 2008 in verschiedenen Onlineshops während der Bestellung einen individuellen WunschTag sowie ein dreistündiges WunschZeitfenster zwischen 10 und 21 Uhr auswählen, in dem die Lieferung mit Hermes verbindlich erfolgt. Der Service ist deutschlandweit nutzbar, auch außerhalb der Großstädte. Onlinehändler können ihren Kunden die WunschTag- und WunschZeitfenster-Services zusätzlich zum Standardversand zur Verfügung stellen.

Quelle: Hermes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*