Newsticker

Fachtagung: Flüchtlinge beschäftigen – gewusst wie!

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, DVZ, Handelskammer Hamburg, Logistik-Initiative Hamburg, Verband Straßengüterverkehr und Logistik und Verein Hamburger Spediteure haben eine gemeinsame Informationsveranstaltung zur Integration von Flüchtlingen in den Hamburger Arbeitsmarkt angeboten. Die Veranstalter begrüßten am 2. Juni 2016 mehr als 150 Teilnehmer in der Handelskammer.

Die Logistikwirtschaft ist damit die erste Branche, die sich im Rahmen einer eigenen Veranstaltung mit dem Potenzial und den Anforderungen einer Integration von Flüchtlingen in die Unternehmen beschäftigt. Der Vorsitzende des Handelskammer-Ausschusses für Hafen und Schifffahrt und stellvertretende Vorsitzender des Verein Hamburger Spediteure, Willem van der Schalk, betonte in seiner Begrüßung, „dass die Integration in den Arbeitsmarkt die wesentliche Säule einer guten Integration in die Gesellschaft ist“. Gerade die Logistikbranche mit ihrer internationalen Ausrichtung sei prädestiniert dafür, Flüchtlinge zu beschäftigen und von deren Kenntnissen fremder Sprachen und anderer Kulturen auch selbst zu profitieren.

Die Teilnehmer wurden von der Agentur für Arbeit Hamburg über die rechtlichen Rahmenbedingungen der beruflichen Integration informiert. In einer Best-Practice-Runde zeigten Firmenvertreter Beispiele auf, wie es gelungen ist, Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung oder Arbeitsstelle zu bringen. Schließlich stellten sich die Ansprechpartner der für die Integration von Flüchtlingen in den Hamburger Arbeitsmarkt relevanten Organisationen vor – W.I.R., Agentur für Arbeit, Handelskammer Hamburg, Behörde für Inneres und Sport und Hamburger Institut für Berufliche Bildung.

Die vom Kabarettisten Kerim Pamuk moderierte Veranstaltung klang mit einem Marktplatz für einen gemeinsamen Austausch aller Teilnehmer aus.

Quelle: LIHH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*