Newsticker

TGW Logistics Group eröffnet neues Büro in Holland

TGW: Logo

Der Systemintegrator für Intralogistiksysteme – TGW Logistics Group – plant einen Marktanteil von bis zu 20 Prozent innerhalb der nächsten fünf Jahre in der Benelux-Region und geht einen weiteren Schritt mit der Eröffnung des neuen Offices in Holland.

Am 1. Juni 2016 eröffnete einer der globalen Marktführer für dynamische, automatisierte Logistiklösungen für Lagerhaltung, Produktion, Kommissionierung und Distribution, die TGW Logistics Group, das neue Benelux Office im Frame 21 Business Centre. Das Event wurde sowohl von Kunden als auch von Partnern von TGW besucht. Das Office befindet sich im Borchwerf Logistics Business Park in der Gemeinde von Oud Gastel, in der holländischen Region von West Brabant.

Die Eröffnung der modernen Büroräumlichkeiten ist ein weiterer Höhepunkt eines sehr erfolgreichen ersten Jahres am Benelux-Markt. Seit 2014 bearbeitet Hans de Sutter, Head of Sales bei TGW Benelux, mit seinem Team sehr erfolgreich die Region. „Wir haben unsere anfänglichen Ziele bereits erheblich übertroffen“, sagt Hans De Sutter. „Der Gewinn zweier sehr großer und strategisch wertvoller Projekte mit TVH und Bol.com, die Erweiterung unseres Teams in der Benelux-Region und nun auch die Eröffnung unseres neuen Offices in Oud Gastel.“ Die Erreichbarkeit war ein entscheidender Faktor in der Auswahl der neuen Büroräumlichkeiten. Von Oud Gastel kann TGW sowohl den belgischen als auch den holländischen Markt bearbeiten und Mitarbeiter aus beiden Ländern anwerben.

Georg Kirchmayr, Präsident der TGW Logistics Group, freut sich über die Eröffnung des holländischen Offices: „Wir zielen auf einen Markanteil von 15 bis 20 Prozent in den kommenden fünf Jahren in der Benelux-Region ab. Wir nehmen uns auch in Benelux viel vor und bleiben unserem internationalen Wachstumskurs treu.“ Aus diesem Grund rekrutiert die TGW Logistics Group weiterhin Techniker, Software-Entwickler und Logistikberater von Belgien und Holland, um die internationalen Teams bei TGW zu verstärken.

Quelle: TGW

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*