Newsticker

Jöbstl gründet neue Ländergesellschaft Jöbstl East

Jöbstl East: Angelika Fischer

Mit der Eröffnung einer neuen Ländergesellschaft in München will der österreichische Logistikdienstleister Jöbstl seinen Expansionskurs fortsetzen. Die Jöbstl East GmbH ist das Kompetenzcenter für die Regionen Zentralasien, Kaukasus, Naher und Mittlerer Osten sowie die Türkei.   

Die neue Ländergesellschaft wird von der Diplom-Betriebswirtin Angelika Fischer geleitet. Die Orientspezialistin verfügt über langjährige Führungserfahrung und Marktkenntnisse. Die Kernkompetenz der neuen Ländergesellschaft liegt im Bereich Road- und Rail-Transporte mit Schwerpunkt auf Osteuropa, die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), den Kaukasus, Zentralasien, den nahen und mittlereren Osten sowie die Türkei. Außerdem bietet Jöbstl East weltweite Projektabwicklungen inklusive Sondertransporten mit Zugriff auf eine eigene Montagecrew und Air & Sea-Transporte speziell mit Mainrelationen Zentralasien, Kaukasus und Iran sowie Lagerung, Zollabwicklung und Consulting.

„Wir nutzen die optimale Wegekombination von Straße, Schiene und Wasser um die Güter umweltschonend zu transportieren“, betont Angelika Fischer.

Die Jöbstl Gruppe beschäftigt ca. 250 Mitarbeiter an zehn Standorten in ganz Europa. Strategische Partnerschaften in vielen weiteren Ländern ergänzen das dichte Netz des Logistikdienstleisters. Hauptsitz des 1924 gegründeten Unternehmens ist das österreichische Wundschuh.

Quelle + Bildquelle: Jöbstl

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*