Newsticker

Monika Ribar ist neue Präsidentin der SBB

SBB: Monika Ribar, Verwaltungsratspräsidentin SBB AG

Monika Ribar ist von der SBB-Generalversammlung zur Verwaltungsratspräsidentin gewählt worden. Die bisherige Vizepräsidentin folgt auf Ulrich Gygi. Außerdem wurden in den SBB-Verwaltungsrat Beat Schwab, Head Real Estate Investment Management der Credit Suisse, Erich Ammann, CFO der Schindler Group, sowie Georg Kasperkovitz, Finance Director bei Mondi, gewählt. Sie ersetzen Ulrich Gygi, Conrad Löffel und Hans-Jürg Spillmann.

Die Wahl von Monika Ribar zur SBB-Präsidentin erfolgte auf der 17. ordentlichen Generalversammlung der SBB in Bern. Die neu gewählte Verwaltungsratspräsidentin, geboren 1959, verfügt über breite Erfahrung als Führungspersönlichkeit und Verwaltungsrätin. Von 2006 bis 2013 war sie CEO bei Panalpina World Transport; insgesamt war sie während 23 Jahren in Führungsfunktionen von Panalpina tätig, unter anderem als Chief Financial Officer. Monika Ribar ist Mitglied des Verwaltungsrats der Lufthansa AG, des Bauzulieferers Sika AG und des Dienstleistungsunternehmens Chain IQ AG.

Monika Ribar ist seit Mai 2014 SBB-Verwaltungsrätin und Vizepräsidentin. Zum neuen Vizepräsidenten hat das oberste SBB-Gremium den bisherigen Verwaltungsrat Peter Siegenthaler bestimmt.

Drei neue Verwaltungsräte

Neben Ulrich Gygi sind heute Conrad Löffel und Hans-Jürg Spillmann altershalber aus dem SBB-Verwaltungsrat ausgeschieden. Neu gewählt wurden Beat Schwab, Erich Ammann und Georg Kasperkovitz. Die Vertreter des Eidgenössischen Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) und der Eidgenössischen Finanzverwaltung (EFV) sowie die SBB dankten Ulrich Gygi, Conrad Löffel und Hans-Jürg Spillmann für ihr langjähriges, erfolgreiches Wirken für die SBB. Mit den drei neu gewählten Persönlichkeiten kann das große Knowhow der ausscheidenden Verwaltungsräte adäquat ersetzt werden. Die Amtsdauer der neuen Mitglieder läuft bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung im Jahr 2018.

Quelle + Bildquelle: SBB

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*