Newsticker

Kühne + Nagel mit veränderter Führungsstruktur in Europa

Kühne + Nagel: LKW

Um das Geschäftspotenzial der Märkte Europas noch gezielter nutzen zu können, etabliert Kühne + Nagel zum 1. Oktober 2016 zwei Organisationseinheiten: Zentral- und Osteuropa sowie Westeuropa.

Unter dem Dach der Region Zentral- und Osteuropa mit Sitz in Hamburg fasst Kühne + Nagel die deutsche Landesorganisation und die derzeitige Osteuropa-Einheit zusammen. Die Region Westeuropa wird ihren Sitz ab 1. Oktober 2016 in Amsterdam haben.

Dr. Hansjörg Rodi, der zum 1. Oktober 2016 in das Unternehmen eintritt, wird die Region Zentral- und Osteuropa der Kühne + Nagel-Gruppe leiten. Dr. Rodi war von 2008 bis Ende 2015 als Chief Executive Officer für die Region Zentraleuropa bei DB Schenker Logistics verantwortlich.

Die Leitung der Region Westeuropa wird Peder Winther übernehmen. In seiner derzeitigen Position als Chef der Region Mittlerer Osten und Afrika folgt ihm Erwin Wittemaier nach.

Dr. Detlef Trefzger, CEO der Kühne + Nagel International AG: „Durch die Schaffung zweier starker und gleichgewichtiger Organisationseinheiten können wir unsere Entwicklung in Europa noch zielgerichteter steuern. Wir freuen uns, dass wir zwei langjährigen Kühne + Nagel-Führungskräften eine grössere Verantwortung übertragen und gleichzeitig eine externe Spitzenkraft für unser Unternehmen gewinnen konnten.“

Quelle + Bildquelle: Kühne + Nagel

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*