Newsticker

GLS erwirbt spanischen Express-Paketdienstleister ASM

GLS: Zustellfahrzeug

General Logistics Systems B.V. (GLS) gibt heute bekannt, dass ihre spanische Tochtergesellschaft GLS Spain SL den spanischen Express-Paketdienstleister ASM Transporte Urgente (ASM) erworben hat.

Die Übernahme bietet GLS Spain dank der signifikant erweiterten Größe und Ausmaße die Möglichkeit, einen flächendeckenden nationalen und internationalen Service anzubieten. GLS Spain ist weitgehend im Exportmarkt aktiv, mit internationalen Verbindungen über das GLS-Netzwerk. Die Akquisition wird das Angebot im Inland stärken.

ASM verfügt über Spaniens zweitgrößtes Expresspaket-Netz, mit 16 HUBs und Depots und mehr als 1.500 Zustelltouren täglich. Mit einem Fokus auf das Business-to-Consumer-Segment entfallen rund 10 Prozent des Marktanteils im nationalen Paketmarkt auf ASM. Im vergangenen Jahr wurden 25 Millionen Pakete ausgeliefert.

Der Gesamtkaufpreis beträgt ca. 71 Millionen Euro. ASM erwirtschaftete bis Ende des Geschäftsjahres zum 31. Dezember 2015 einen Umsatz von ca. 78 Millionen Euro. Bedenkt man die potenziellen Synergien, so ist zu erwarten, dass die Transaktion für GLS 2018/19 einen ökonomischen Gewinn abwerfen wird.

Rico Back, Chief Executive Officer der GLS Gruppe, sagt: „ASM verfügt über eine große strategischen Nähe zu GLS. Die Übernahme gibt GLS Spain eine deutlich größere Präsenz durch Größe und Umfang. Die Kombination von ASM und GLS Spain bedeutet für Kunden, dass sie sowohl von einem qualitativ hochwertigen Expresspaket-Service innerhalb Spaniens als auch vom wachsenden grenzüberschreitenden Markt profitieren können. Es freut mich, dass wir unsere Kräfte bündeln und gemeinsam unser Ziel verfolgen, Best-in-Class-Service für unsere Kunden zu liefern.“

Quelle: GLS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*