Newsticker

Siemens automatisiert Postsortierung in den Zustellzentren von USPS in den USA

Bild: SPPAL

Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL) führt in den Briefsortiersystemen der Zustellzentren des US-amerikanischen United States Postal Service (USPS) eine neue Adresslesetechnologie ein. Siemens hat die kompakte „Delivery Schemeless Sortation“-Lösung (DSS) von USPS verbessert, um die Geschwindigkeit und Effizienz eines Sortierschritts zu steigern, der bisher manuell von erfahrenen Mitarbeitern ausgeführt wurde.

USPS betreibt in den USA tausende Zustellzentren, in denen Sendungen auf Zustellrouten und in die Gangfolge sortiert werden. „Wir freuen uns, dass sich mit USPS der größte Postdienstleister der Welt für unsere innovative Technologie entschieden hat“, erklärte Michael Reichle, CEO von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics. „Mit Erfahrung und Know-how unterstützen wir unseren Kunden bei der Verbesserung seiner Wettbewerbsposition.“

Bisher werden die Briefe in den Zustellzentren ausschließlich manuell von erfahrenen Mitarbeitern sortiert, die die Zustellrouten der verschiedenen Bezirke gut kennen. Die Sortierung hängt damit vom Wissen einzelner Mitarbeiter ab. Die direkt in die Sortierumgebung am Zustellstützpunkt integrierte Siemens-Technologie DSS hilft, solche Anforderungen und die damit einhergehenden Probleme zu vermeiden. Herzstück des Systems ist die Adresslesesoftware von Siemens. Sie verarbeitet schnell und zuverlässig die von einer Kamera erfassten Bilder der einzelnen Sendungen und gleicht sie mit den hinterlegten Zustellplänen ab. Innerhalb kürzester Zeit zeigt die Software das Postfach an, in das der Brief einsortiert werden muss.

Mit der Einführung von DSS werden die Kosten für die manuelle Bearbeitung gesenkt
sowie die Produktivität in den Zustellzentren erhöht.

SPPAL verfügt über eine eigene US-amerikanische Landesgesellschaft mit Hauptsitz im texanischen Dallas. Mit der lokalen Firma garantiert SPPAL eine optimale Kundenbetreuung und die kompetente Projektabwicklung vor Ort. Das amerikanische Team ist Teil des weltweiten Netzes von regionalen Gesellschaften und Niederlassungen von SPPAL und bietet seinen Kunden, neben der Herstellung von Produkten für den amerikanischen Markt, umfangreiche Serviceleistungen und Projektmanagement.

Quelle: SPPAL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*