Newsticker

Weltbank kürt Deutschland zum Logistikweltmeister

Weltbank: Logistics Performance Index 2016

Deutschland ist nach 2010 und 2014 zum dritten Mal zum Logistikweltmeister gekürt worden. Dies geht aus der von der Weltbank veröffentlichten Studie „Logistics Performance Index 2016“ (LPI) hervor. Auf die Plätze zwei und drei sind Luxemburg und Schweden aufgestiegen. Die fundierte Studie des Teams „Trade & Competitiveness Global Practice“ der Weltbank verglich zum fünften Mal die logistische Leistungsfähigkeit von 160 Ländern.

Grund für den deutschen Spitzenplatz sind laut Weltbank die gut ausgebaute Infrastruktur und die exzellent ausgebildeten Fachkräften in Deutschland. Beim Ranking, das die Weltbank auf Basis einer Befragung von 1051 Logistikdienstleistern aus 132 Staaten veröffentlicht hat, liegt Deutschland mit einer Punktzahl von 4,23 wieder auf Platz eins und konnte sich damit gegenüber dem Ranking von vor zwei Jahren (4,12 Punkte) nochmals verbessern. Die Gesamtwertung setzt sich aus insgesamt sechs Kategorien zusammen. In den Kategorien Logistikqualität und -kompetenz sowie der Infrastruktur belegt Deutschland jeweils den ersten Platz. Weitere Kategorien der Gesamtwertung sind Verzollung, Pünktlichkeit, „Tracking und Tracing“ sowie Abwicklung internationaler Sendungen. Hier setzten sich andere Länder durch, Deutschland erreichte aber sehr gute Platzierungen.

Zweiter in der Gesamtwertung wurde in diesem Jahr Luxemburg vor Schweden auf Platz drei. Die allgemein gemessene Qualität der Logistikleistungen ist so hoch wie nie, aber der Unterschied zwischen den drei Spitzenländern und den Schlusslichtern Syrien, Haiti und Somalia ist größer geworden. Der Trend zur internationalen Annäherung aus den letzten vier Studien wurde durchbrochen.

Die Weltbank möchte mit der LPI-Studie Logistikleistungen unterschiedlicher Regionen und Akteure vergleichbar machen. Die Studie ist an Politikverantwortliche gerichtet, um Verbesserungen der Rahmenbedingungen für den weltweiten Warenaustausch zu initiieren – sowohl landesintern als auch Ländergrenzen überschreitend. Darüber hinaus liefert die Studie wertvolle Erkenntnisse für Entscheider und Weichensteller in Unternehmen der globalen Wirtschaft.

Die Weltbank-Gruppe ist eine multinationale Entwicklungsbank mit dem ursprünglichen Zweck, den Wiederaufbau der vom Zweiten Weltkrieg verwüsteten Staaten zu finanzieren. Heute ist es ihre Aufgabe, die wirtschaftliche Entwicklung von weniger entwickelten Staaten durch finanzielle Hilfen, Beratung sowie technische Hilfe zu fördern und so zur Umsetzung der internationalen Entwicklungsziele beizutragen. Vor allem soll der Anteil der Armen an der Weltbevölkerung reduziert werden.

Quelle: BMVI / BVL, Bildquelle: The World Bank Group

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*