Newsticker

ID Logistics beruft Knobloch zum COO für die operationale Führung aller Standorte

Der internationale Kontraktlogistikkonzern hat Frank Knobloch (52) zum Chief Operating Officer (COO) von ID Logistics Deutschland ernannt. Frank Knobloch gehört dem Unternehmen seit Februar 2015 an und hat als Standortleiter das von ID Logistics betriebene erste E-Commerce-Lager von IKEA in Dortmund aufgebaut. In dieser Funktion war er u.a. auch für die Implementierung des Qualitätsmanagementsystems von Frankreich auf Deutschland zuständig.

In seiner neu geschaffenen Position ist er für die komplette operationale Führung der aktuell fünf Standorte von ID Logistics Deutschland verantwortlich. Das schließt das zukünftige Wachstum des Unternehmens bei allen Neuanläufen, Neustarts und Übernahmen von Standorten wie beispielsweise aktuell in Salzgitter ein.

In seinen Aufgabenbereich fällt zudem die Initiierung von Prinzipien des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) und deren Vermittlung an die Mitarbeiter Zudem ist er für die Zertifizierung sämtlicher Standorte, die Implementierung des weltweiten Lean Programms und für die Einführung des Sustainable Development Programms zuständig.

„ID Logistics betreut weltweit Großkunden, die in der Kontraktlogistik eine hohe Zuverlässigkeit bei ständig verbesserter operativer Leistung erwarten“, sagt Frank Knobloch, COO von ID Logistics Deutschland. „Ich freue mich sehr darauf, in meiner neuen Funktion die weltweit geltenden Servicestandards, Innovationen und Technologien von ID Logistics an den aktuellen und zukünftigen Standorten in Deutschland gemeinsam mit unserem wachsenden Mitarbeiter-Team erfolgreich zu verankern.“

Quelle: ID Logistics

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*