Newsticker

UPS verkündet Rekordinvestition in Frankreich

UPS: Logo

UPS feierte kürzlich die offizielle Grundsteinlegung für den Bau eines neuen Paketsortierungszentrums in Corbeil-Essonnes/Evry. Das Paketzentrum im Wert von mehr als 100 Millionen US-Dollar, dessen Eröffnung für das erste Quartal 2018 geplant ist, wird zwei kleinere Gebäude ersetzen und soll mehr als 100 neue Arbeitsplätze bei UPS schaffen.

An der Festveranstaltung nahmen der französische Premierminister, die Bürgermeister von Corbeil-Essonnes und Evry sowie weitere Würdenträger teil. Dieser Standort wird ein Paradebeispiel für automatisierte Paketsortiertechnik von UPS sein, die hilft, Laufzeiten zu minimieren.

„Frankreich ist ein Schlüsselmarkt für UPS und der Bau dieser neuen Anlage im Süden von Paris unterstreicht unser Engagement für die Wirtschaft Frankreichs und Europas“, sagte Mike Harrell, Managing Director von UPS in Frankreich. „Corbeil-Essonnes und Evry sind zwei Wirtschaftszentren in der Region Essonnes mit mehr als 2.000 Unternehmen aller Größenordnungen. Mit unserem integrierten Netzwerk können wir diesen Firmen beim Wachstum helfen, indem wir ihnen schnellen Zugang zu Märkten außerhalb ihrer Region bieten.“

Das neue Sortierzentrum im Pariser Süden wird die kleineren Gebäude in Chilly-Mazarin und Savigny ersetzen. Auf einer Betriebsfläche von knapp 30.000 Quadratmetern werden 950 Mitarbeiter tätig sein. Dank der modernen Technologie wird es dann möglich sein, bis zu 37.000 Pakete pro Stunde zu sortieren. Die Anlage wird über 124 Belade- und Entladerampen sowie 125 Parkplätze für UPS Zustellfahrzeuge verfügen.

„Wir sind optimistisch, was Europas Wachstumspotenzial angeht, und diese Investition in Frankreich – unsere bisher größte dieser Art – ist Teil unseres derzeitigen Investitionsprogramms in Europa im Wert von rund zwei Milliarden US-Dollar“, sagte Nando Cesarone, Präsident, UPS Europa.

„Mit E-Commerce und dem internationalen Geschäft auf dem Vormarsch machen wir jetzt unseren günstigsten grenzüberschreitenden Service in 19 europäischen Ländern, darunter auch in Frankreich, um bis zu zwei Tage schneller. Für ihren Erfolg in der heutigen Weltwirtschaft, wo grenzüberschreitender Handel eine echte Wachstumschance ist, verlassen sich unsere Kunden auf unser Netzwerk.“

„Das neue UPS Hub in Corbeil-Essonnes/Evry ermöglicht es französischen Unternehmen, insbesondere kleinen und mittelgroßen Firmen, effizientere Logistik zu nutzen sowie leichter zu exportieren und neue Märkte zu erschließen“, sagte der französische Premierminister Manuel Valls.

Im Februar hatte UPS ein Gebäude für 28 Millionen US-Dollar in Lyon-Jonage eröffnet. Darüber hinaus verbessert UPS sein Netzwerk in ganz Europa, um im Rahmen des UPS Standard® Services 24 bis 48 Stunden schnelleren Versand mit taggenauer Lieferung anzubieten. Dieser Service, der sich bei französischen Onlineshops großer Beliebtheit erfreut, ist der preiswerteste für den grenzüberschreitenden Versand von Artikeln. „Wir sind seit mehr als 30 Jahren in Frankreich aktiv und glauben, dass diese Investitionen unser Engagement für die Unternehmen vor Ort unterstreicht, die uns jeden Tag ihr Vertrauen schenken“, sagte Harrell.

Die neue UPS Anlage wird die Bedingungen für das internationale LEED-Zertifikat (Leadership in Energy and Environmental Design) in Silber erfüllen. Ferner wird das Zentrum komplett mit erneuerbaren Energien betrieben. Außerdem werden dort mehrere Elektro- und/oder Erdgasfahrzeuge zum Einsatz kommen.

UPS bietet seine Dienstleistungen seit 1985 in Frankreich an und ist an sechs französischen Flughäfen vertreten (Bordeaux, Lyon, Marseille, Paris-Roissy, Rennes und Toulouse). Das Unternehmen betreibt 53 Paketsortier- und Supply Chain Zentren mit rund 2.600 Mitarbeitern. Mehr als 650 Lieferfahrzeuge bedienen das französische UPS Straßennetz. In Frankreich gibt es etwa 4.000 UPS Access Point®-Standorte.

Quelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*