Newsticker

UPS baut Kapazitäten für klinische Studien zur Arzneimittel- und Impfstofforschung aus

UPS: Logistik für klinische Studien

UPS hat einen signifikanten globalen Ausbau seiner Healthcare-spezifischen Kapazitäten angekündigt, um klinische Studien zu unterstützen. Die Investitionen in eine Reihe spezialisierter Lösungen werden pharmazeutischen Unternehmen und klinischen Forschern nutzen, um sensible Materialien und Proben weltweit zu transportieren, insbesondere in und aus schwer zugänglichen Gebieten.

Sein Netzwerk hat UPS so verbessert, dass es den strengen Vorgaben der Logistik für klinische Studien entspricht. Die angekündigten Verbesserungen umfassen die Entwicklung eines benutzerfreundlichen Versandsystems für die jeweiligen Prüfzentren klinischer Studien sowie den Ausbau des Netzwerks von Healthcare-spezifischen Versandkontrollstellen. Auch die Paketabfang- und Nachbeeisungs-Kapazitäten werden ausgebaut. Eine Verbesserung betrieblicher Prozesse erfolgt, um temperaturempfindliche Proben effizienter in und aus 60 Ländern zu transportieren. Durch diese Investitionen in Kombination mit dem Rückgriff auf ein etabliertes Netzwerk an lokalen und spezialisierten Kurieren hilft UPS der Forschergemeinschaft für klinische Studien einen effizienten Transport von Proben anzubieten, ohne Abstriche beim Service zu machen.

Aufgrund der globalen Reichweite klinischer Studien gewinnt eine optimierte Logistik für erfolgreiche Versuchsreihen an Bedeutung. UPS hat gute Voraussetzungen, diesen expandierenden Markt zu bedienen.

„So wie die Innovation in der Biopharma-Industrie voranschreitet – und mit dem Trend zu personalisierten Therapien und Direct-to-Patient-Lösungen – wird sich die Forschungs- und Entwicklungsaktivität weltweit erhöhen. Unser kosteneffektives Portfolio hilft Logistik für klinische Studien in einem globalen Netzwerk zu optimieren, das bis in abgelegene, schwer erreichbare Orte reicht“, so Habib N’Konou, UPS Senior Operations Director für Klinische Studien. „Medikamentenstudien dauern über Jahre an und verursachen Kosten in Milliardenhöhe, da kann der Verlust oder die Schädigung eines Produkts, wenn etwa die Temperatur aus dem vorgegebenen Bereich fällt, einen kostenintensiven Rückschlag bedeuten. Unsere neuesten Verbesserungen  an unserem Netzwerk werden Verluste oder Schäden reduzieren.“

Quelle + Bildquelle: UPS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*