Newsticker

LGI und Sysmex verlängern Vertrag

LGI: Gebäude

Die LGI Logistics Group International GmbH und der Hersteller von Systemen für die Labordiagnostik Sysmex Europe GmbH arbeiten auch weiterhin zusammen. Im Juni unterzeichneten Maximilian Gamperling, Geschäftsbereichsleiter Health Care & Life Science, und Ralf Kaminski, Director Supply Chain Management bei Sysmex, die Vertragsverlängerung. „Wir freuen uns, auch weiterhin das internationale Distributionszentrum für Sysmex zu betreiben“, sagt Maximilian Gamperling, der den Geschäftsbereich seit April 2016 leitet.

Schon seit 2003 arbeiten die LGI und das auf Labordiagnostik spezialisierte Unternehmen Sysmex zusammen. Am Standort in Hamburg übernimmt die LGI die Logistik für die medizinischen Analysegeräte und Reagenzien und betreibt ein Distributionszentrum für die Region Europa, mittlerer Osten und Afrika (EMEA).

Die LGI lagert die Produkte von Sysmex nicht nur ein und aus, sondern bietet auch umfassende Services an. Dazu gehört das Kitting, also die Bündelung verschiedener Produkte in einer Verpackung, und die temperaturgeführte Lagerung – beispielsweise für Reagenzien und Humanblut, die entweder bei -25 °C oder zwischen +2 °C und +8°C gelagert und für den Versand vorbereitet werden müssen.

Eine Grundlage für die weitere Zusammenarbeit ist auch die ISO 13485 Zertifizierung für Medizinprodukte, die ein Überwachungsaudit in diesem Jahr bestätigt hat. Die Zertifizierung bescheinigt, dass die LGI im Umgang mit Medizinprodukten Qualitätsstandards aller Art erfüllt.

Quelle + Bildquelle: LGI

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*