Newsticker

Hapag-Lloyd transportiert 42 U-Bahnen nach Peru

Heute verlädt Hapag-Lloyd im italienischen Salerno einen U-Bahnzug mit sechs Waggons. An Bord der „Cerinthus“ wird der Zug auf die Reise zum peruanischen Hafen Callao gehen. Von dort aus wird er mit Tiefladern in die Hauptstadt Lima gefahren.

Der Transport von Italien nach Peru wird ungefähr 29 Tage dauern. Insgesamt werden bis Februar 2019 42 U-Bahnzüge mit insgesamt 252 Waggons nach Peru verschifft. Die modernen, fahrerlosen Züge wurden in Italien gebaut und sollen auf der neugebauten Linie 2 in der peruanischen Hauptstadt zum Einsatz kommen.

Die jeweils 17,60 Meter langen und 35 Tonnen schweren Waggons werden im Laufe des Vormittags mit Spezialkränen auf das Schiff verladen. Die Vorbereitungen für diesen Transport begannen bereits vor rund einem halben Jahr – dabei waren sowohl das Hapag-Lloyd Special Cargo Team in Hamburg als auch die Spezialisten vor Ort in Italien involviert.

„Hapag-Lloyd hat jahrzehntelange Erfahrung im Transport überdimensionierter Güter. Einmal mehr können wir jetzt unsere Expertise bei diesem sehr komplexen und aufwändigen Projekt unter Beweis stellen“, sagt Thorsten Haeser, Vertriebsvorstand von Hapag-Lloyd. Der Wert aller zu transportierenden Bahnen beläuft sich auf rund eine halbe Milliarde US-Dollar.

Quelle: Hapag-Lloyd

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*