Newsticker

BWVL und FUMO Solutions kooperieren

BWVL: Logo

Der Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL) und FUMO Solutions starten im September eine Kooperation, wodurch BWVL-Mitglieder das Compliance Management System FUMO zum Teil kostenlos nutzen können und weitere Dienstleistungen zu vergünstigten Preisen erhalten.

„Die auf die Logistikbranche zugeschnittene Online-Plattform FUMO schafft bei Verladern, Speditionen und Fuhrparkhaltern Transparenz hinsichtlich der gesetzlichen Vorgaben in der Transportbeauftragung und minimiert die Risiken der Verlader- und Fuhrparkhalterhaftung“, erklärt BWVL-Hauptgeschäftsführer Christian Labrot. Hintergrund sei die wachsende Zahl an Pflicht-Dokumenten und Vorschriften sowie die Mithaftung der Verlader für Versäumnisse beauftragter Transporteure. Interessenten können sich FUMO im Rahmen des BWVL-Dialogforums, zu dem der Verband am 26. Oktober nach Hamburg einlädt, demonstrieren und erklären lassen. Außerdem wird am 9. November zwischen 11 und 12 Uhr zum gleichen Thema ein kostenloses Webinar stattfinden. Anmeldungen sind unter www.fumo-solutions.com oder www.bwvl.de jederzeit möglich.

„Verlader konnten bisher nur darauf vertrauen, dass die durch sie beauftragten Spediteure und deren Subunternehmer rechtskonform arbeiten“, erklärt BWVL-Geschäftsführer und Rechtsanwalt Detlef Neufang. FUMO schaffe Gewissheit und Transparenz, so dass „die Auftraggeber ihre straf- und bußgeldrechtliche Risiken minimieren können.“ Zudem stehe bei FUMO „der Netzwerkgedanke und die daraus erzeugten Synergieeffekte für Verlader und Speditionen im Vordergrund“.

FUMO ist modular aufgebaut und besteht aus dem FUMO-Profile, dem FUMO-Cockpit und dem FUMO-Monitor. Jedes Modul verfügt über ein interaktives und übersichtliches Ampelsystem, das die Rechtssicherheit auf einen Blick anzeigt. Für BWVL-Mitglieder ist FUMO-Cockpit im Mitgliedsbeitrag enthalten, während die übrigen Module zu ermäßigten Preisen genutzt werden können.

FUMO Profile ist eine öffentlich zugängliche Informationsseite über eine Spedition oder einen Frachtführer. Sie verwaltet alle relevanten Versicherungspolicen, Genehmigungen und Nachweise, die dafür nur einmal hochgeladen und auf Plausibilität geprüft werden müssen. Speditionen können sich mit diesen Daten präsentieren und Verlader finden zuverlässige Partner. Alle relevanten Unterlagen werden so über eine zentrale Stelle gepflegt und bereitgestellt und dort für alle Partner und Auftraggeber jederzeit einsehbar gemacht. Davon profitieren Auftraggeber und Partnerspeditionen, sowie der Spediteur selbst.

Über das für BWVL-Mitglieder kostenlose FUMO Cockpit haben Verlader und Auftraggeber einen komfortablen Zugriff auf die FUMO-Profile aller von ihnen ausgewählten Transporteure. Das Ampelsystem zeigt sofort an, wenn Termine anstehen oder Fristen auslaufen. Das Haftungsrisiko sinkt, denn alle wichtigen Dokumente, Zertifikate sowie das gesetzliche Know-How sind im System verfügbar. Durch individuelle Prüfkriterien und Fristen können auch firmeninterne Abläufe oder Qualitätskriterien abgebildet werden. Auch Speditionen, die Subunternehmer beauftragen, nutzen das FUMO-Cockpit, so ist auch die Rechtssicherheit aller eingesetzten Partnerunternehmen jederzeit erkennbar.

Im FUMO Monitor können neben den FUMO Profilen auch die eigenen Fahrzeuge, Fahrer und Verträge rechtssicher und intuitiv mit minimalem Zeit- und Kostenaufwand verwaltet werden. Der Monitor funktioniert wie ein Fuhrparkmanagement-System, das dem Unternehmer oder Fuhrparkleiter mit Hilfe der Ampeln auf einen Blick zeigt, ob und an welchen Stellen Handlungsbedarf besteht. Den zu behebenden Mangel übermittelt das System dem Fuhrparkverantwortlichen und auf Wunsch auch der Unternehmensleitung automatisch via Alert-E-Mail.

Zu den weiteren Dienstleistungen von FUMO Solutions für mehr Rechtssicherheit in der Logistik zählen verschiedene Vor-Ort-Audits für Verlader und Fuhrparkbetreiber. Während der Verlader-Check die Organisation des Auftraggebers prüft, zielt der Fuhrpark-Check auf die Rechtskonformität der eingesetzten Spediteure. Die Vor-Ort-Prüfungen können von BWVL-Mitgliedern zu ermäßigten Preisen gebucht werden. Außerdem können beide Maßnahmen durch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bezuschusst werden.

Das Audit-Verfahren und die Zertifikate wurden von der Janz Akademie und einem unabhängigen Expertenrat aus Polizisten, Juristen und Branchenkennern entwickelt. Zertifizierte Spediteure und Transportunternehmer werden in FUMO besonders gekennzeichnet.

Quelle + Bildquelle: BWVL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*