Newsticker

OPDR nimmt Italien ins Visier und eröffnet ein Büro in Mailand

OPDR: OPDR Tenerife

Die Hamburger Oldenburg-Portugiesische Dampfschiffs-Rhederei (OPDR) hat ein neues Regionalbüro in Mailand eröffnet. Der Short Sea Shipping-Experte festigt damit seine starke Präsenz in der Mittelmeerregion und optimiert außerdem seine multimodale Lieferkette.

Das neue Büro wird OPDR einen noch besseren Zugang zum italienischen Markt verschaffen. Die ausgezeichnete zentrale Lage in Norditalien bietet ideale Voraussetzungen, um mit regionalen Erzeugern und Exporteuren schnelllebiger Waren, wie frisches Obst und Gemüse, Tomatenpaste oder Wein, in Kontakt zu treten. Außerdem steht OPDR nun in noch engerer Verbindung mit den italienischen Kollegen von CMA CGM, da sich das neue Büro in den Geschäftsräumen von CMA CGM Italy im Herzen Mailands befindet.

Des Weiteren weist OPDR auf seine multimodalen Transportlösungen hin, die Italien mit den restlichen Ländern des europäischen Festlands sowie mit dem Vereinigten Königreich verbinden: Regelmäßige und schnelle Zugverbindungen zwischen Mailand und Rotterdam vervollständigen das Italien-Portfolio. Von Rotterdam aus können die Kunden auf die bewährten OPDR-Dienste, wie z.B. die kürzlich verbesserten Dienste AGAX und CISS, zurückgreifen.

OPDRs kundenorientierter Ansatz spiegelt sich außerdem in den zum Einsatz kommenden Containern wider: Die 45-Fuß palettenbreiten High Cube-Container ermöglichen es dem Kunden mehr Waren pro Container zu verschiffen.

Bis zu 33 Europaletten können innerhalb eines Containers gestaut werden. Zudem tragen die zusätzlichen 30 cm Höhe zu einer vergrößerten Ladungsaufnahme bei.

Quelle + Bildquelle: ODPR

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*