Newsticker

Stefan Behn scheidet aus HHLA-Vorstand aus

HHLA: Dr. Stefan Behn

Dr. Stefan Behn, Vorstandsmitglied der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), hat am Freitag dem HHLA-Aufsichtsrat mitgeteilt, dass er die in seinem Anstellungsvertrag vorgesehene Möglichkeit nutzen wird, nach Vollendung seines 60. Lebensjahres am 31. März 2017 aus dem Unternehmen auszuscheiden.

Stefan Behn gehört dem Vorstand der HHLA seit 1996 an und verantwortet dort die Bereiche Container und Informationssysteme. Davor studierte Behn von 1976 bis 1981 an der Universität Hamburg Betriebswirtschaftslehre. Von 1981 bis 1985 war er als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Verkehrswissenschaft der Universität Hamburg tätig, wo er gleichzeitig zum Doktor der Betriebswirtschaft promovierte.

Seit 1985 ist Herr Dr. Behn für die HHLA tätig. Zunächst arbeitete er als Unternehmensberater und als Leiter Inlandsberatung für die HHLA-Tochter HPC Hamburg Port Consulting GmbH, anschließend als Leiter Controlling in der Holding.

Der Aufsichtsrat der HHLA hat sich noch einmal bei Herrn Dr. Behn für seine großen Verdienste um das Unternehmen und den Hamburger Hafen bedankt. Insbesondere der Bau des Container Terminals Altenwerder mit einem für die Containerindustrie weltweit wegweisendem Konzept werde stets mit seinem Namen verbunden bleiben. Auch das Ausbaukonzept für den Container Terminal Burchardkai sowie der Aufbau des Kreuzfahrtgeschäfts in Hamburg sind neben zahlreichen anderen Projekten laut HHLA eng mit seiner Person verbunden.

Beschlüsse zur Nachfolgeregelung will der Aufsichtsrat der HHLA zeitnah fassen.

Quelle: HHLA, Bildquelle: HHLA / Nele Martensen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*