Newsticker

DHL und United Airlines bauen Engagement in Puerto Rico weiter aus

United Airlines und DHL Global Forwarding, der Luftfrachtspezialist der Deutsche Post DHL Group, starten eine bedeutende, gemeinsame Expansion ihres Engagements in Puerto Rico.

United wird größere Flugzeuge für die Destination San Juan unter zwei wichtigen Aspekten einsetzen: Einmal, um der dortigen pharmazeutischen Industrie mehr Cargo-Kapazität bereitzustellen, aber auch um mit mehr Sitzplätzen den wachsenden Tourismus nach Puerto Rico zu fördern. Gleichzeitig baut DHL für die Pharma-Unternehmen in Puerto Rico seine Lagerkapazität in Kühlhäusern stark aus und schafft Lagereinheiten mit Kühlwerten zwischen 15 und 25 Grad Celsius, um Produkte, die strikt temperaturgeführt werden müssen, sicher zu transportieren.

United Airlines wird für das wachsende Pharmageschäft Großraumflugzeuge einsetzen, die auf der Strecke zwischen Puerto Rico und der Drehscheibe New York/Newark  Cargo-Transporte unter streng kontrollierten Temperaturen gewährleisten.

DHL Erweiterung
Die DHL-Expansion erfolgt, indem das Unternehmen seine bestehende rund 520 Quadratmeter großen Lagerkapazitäten in drei Einheiten aufteilt, die jeweils Temperaturstufen zwischen 15 und 25 Grad Celsius garantieren und mit einem zu 100 Prozent redundant absicherten Kühlsystem ausgestattet sind.

„Die pharmazeutische Industrie hat in den vergangenen Jahren gezielt in Puerto Rico investiert und sie braucht ein starkes globales Netzwerk mit einer verlässlichen Kühlkette, innerhalb der hochsensible Medikamente und dringend benötigte Arzneimittel befördert werden können“, sagte Frank Cascante, Head of Sales and Marketing von DHL Temperature Management Solutions bei DHL Global Forwarding. „DHL Global Forwarding wird weiter in Puerto Rico investieren, um der Nachfrage dieses wichtigen Marktes mit temperaturgeführten Dienstleistungen nachkommen zu können.“ DHL ist seit 1958 in Puerto Rico präsent. Heute arbeiten dort 35 Fachleute, die sich speziell um die Belange Pharmawirtschaft kümmern.

Laut staatlichen Angaben produzieren auf der Insel heute 49 zertifizierte Pharmafirmen, zwölf davon gehören zu den 20 Top-Unternehmen der Welt in diesem Bereich. Puerto Rico steht weltweit auf Platz 5 der pharmaproduzierenden Länder.

Expansion von United Airlines
Ab dem 18. Dezember 2016 wird United die Verbindungen zwischen dem Flughafen San Juan Munoz Marin und dem Newark Liberty International Airport mit weiteren Großraumflugzeugen ausbauen und dann statt nur einem Flug pro Woche insgesamt sechs wöchentliche Verbindungen schaffen. Auf der Strecke verkehrt eine Boeing 777 mit 344 Passagiersitzen.

„Wir verstärken unsere Beziehungen zu unseren Frachtkunden, indem wir neue und ebenso innovative Chancen in diesem Geschäftssegment ergreifen, die den Bedürfnissen im Gesundheitswesen und der medizinischen Versorgung nachkommen“, sagte Jim Bellinder, Vice President of Sales Americas von United Airlines. „Indem wir unseren TemControl Service für sensible temperaturgeführte Produkte in San Juan ausbauen, helfen wir Menschen in Puerto Rico und auf der ganzen Welt.“

„United Airlines ist seit 25 Jahren ein engagiertes Mitglied der Geschäftswelt in San Juan und wir sehen uns in der wichtigen Funktion, Puerto Rico mit aller Welt zu verbinden“, sagte Millie Uriarte, Regional Director Sales für United in Puerto Rico. „Die heute bekanntgegebene Entscheidung ist erst der Anfang einer Entwicklung, und wir freuen uns auf eine weitere wachsendes Geschäft hier auf der Insel.“

Quelle + Bildquelle: United Airlines

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*