Newsticker

DHL Express kündigt Preisanpassung für 2017 an

DHL Express hat am Freitag seine jährliche Preisanpassung angekündigt. Diese wird ab dem 1. Januar 2017 wirksam. Für Kunden in Deutschland werden die Preise um durchschnittlich 3,9 Prozent angehoben. Bei Express-Produkten, die über die Filialen angeboten werden, ändern sich die Preise hingegen nicht.

„DHL Express will Qualitätsführer im Segment für zeitgenaue internationale Sendungen sein und bleiben“, sagt Wolfgang P. Albeck, Vorsitzender des Bereichsvorstands von DHL Express Deutschland. „Unsere jährliche Preisanpassung unterstützt dieses Ziel: Sie ermöglicht uns, in ein erstklassiges Netzwerk zu investieren, das einen erheblichen Mehrwert für unsere Kunden schafft. Unsere Preise spiegeln nicht nur den Wert unserer Leistungen wider, sondern auch unser kompromissloses Engagement für eine nachhaltige Servicequalität. Für 2016 haben wir weitreichende Investitionen in unser Netz, unsere Systeme und Mitarbeiter im Wert von über 800 Millionen Euro angekündigt. Hervorzuheben sind vor allem die 66 Millionen Euro für ein Gateway in Tokio, der Start neuer automatisierter Sortierprozesse an den Drehkreuzen Cincinnati, Singapur und Leipzig und die Einführung des effizienteren Airbus A330-300 als Frachtflugzeug in unsere europäische Luftflotte. Für 2017 ist ein ähnliches Investitionsvolumen geplant. Wir werden unser Netzwerk weiter verbessern, um unsere Kunden in ihrem internationalen Geschäft erfolgreich zu machen“, so Albeck.

DHL Express passt jedes Jahr die Preise an. Das geschieht, um die Inflationsrate, Währungsschwankungen und sonstige Kostensteigerungen – beispielsweise durch höhere Sicherheitsanforderungen – in den mehr als 220 Ländern und Territorien zu berücksichtigen, in denen das Unternehmen tätig ist. Die Preisanpassungen sind von Land zu Land unterschiedlich, je nach den Bedingungen vor Ort.

Quelle: DHL

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*