Newsticker

Universal Transport bringt tschechische Tupolew ins Museum

Universal Transport: Transport tschechischer Tupolew ins Museum

Der Schwergutspezialist Universal Transport hat erfolgreich ein Flugzeug vom Typ Tupolew Tu-154 von Prag-Kbely nach Kunovice überführt. Das einstige Staatsflugzeug, mit dem schon Václav Havel flog, wird künftig im bekannten tschechischen Luftfahrtmuseum Kunovice ausgestellt.

Die Vorbereitung für diesen Transport, der eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstellte, dauerte insgesamt ein Jahr. „Transporte dieser Art benötigen viel Erfahrung und einen perfekt organisierten Ablaufplan. Gerade bei diesen Größenordnungen muss jeder Handgriff sitzen“, sagt der zuständige Transport-Verantwortliche, Martin Ludvik.

Zu Beginn der Reise wurde das Flugzeug am Militärflughafen Prag auf einen 40 Meter langen Tieflader gehoben und speziell gesichert. Die Verladung fand unter Berücksichtigung der Flugpläne statt. Anschließend erfolgte der Transport in drei Etappen über Milovice zum knapp 400 km entfernten Kunovice in Südmähren. Unter großem Interesse der Öffentlichkeit war das Flugzeug insgesamt einen Tag und zwei Nächte auf den Straßen unterwegs.

Für die Beförderung mussten zunächst die Tragflächen, Turbinen und das Heckleitwerk demontiert werden, die von Universal Transport einzeln ans Ziel gebracht wurden. Der 40 Meter lange, 25 Tonnen schwere Flugzeugrumpf hat einen Durchmesser von knapp vier Metern. Aufgrund dieser Übermaße mussten auf Teilen der Strecke für die Durchfahrt Straßenbeschilderungen entfernt sowie Oberleitungen von Straßenbahnen abgeschaltet werden.

„Dass Universal Transport den Auftrag für diese prominente Fracht übernehmen konnte, beweist einmal mehr die Expertise unseres Unternehmens europaweit. Sowohl unsere Zentrale in Paderborn, als auch unsere Niederlassung in Prag stehen für verlässliche Schwergutlogistik“, sagt Holger Dechant, Geschäftsführer von Universal Transport.

Die Tupolew war seit 1980 im Einsatz. Zu den bekanntesten Passagieren gehörten die ehemaligen Präsidenten Václav Havel und Václav Klaus sowie zahlreiche Minister des Landes. Auch die tschechische Eishockey-Nationalmannschaft wurde nach ihrem Sieg bei Olympischen Spielen 1998 mit der TU-154 von Japan zurück in die Tschechische Republik geflogen.

Quelle + Bildquelle: Universal Transport

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*