Newsticker

Cargolux erhält neue Boeing 747-8F

cargolux-lxvcn

Cargolux Airlines, Europas führende Frachtfluggesellschaft, hat heute einen weiteren 747-8 Frachter von Boeing erhalten. Das Flugzeug wurde im Rahmen einer Zeremonie im Boeing-Werk Everett bei Seattle übergeben. Die LX-VCN mit dem Namen „Spirit of Schengen“ ist die 14. Maschine der Airline vom Typ Boeing 747-8F in der Cargolux-Flotte.

Ursprünglich sollte das Flugzeug im Jahr 2017 ausgeliefert werden. Jedoch kamen Boeing und Cargolux überein, die Lieferung auf September 2016 vorzuziehen. Cargolux geht mit dem neuen Flugzeug auf die steigende Nachfrage nach Frachtraum in der bevorstehenden Hochsaison ein.

Cargolux war bei der Entwicklung des 747-8 Frachters maßgeblich beteiligt. Für den Flugzeugbau verwendete Boeing die Erfahrungen der Airline, ohne diese es die 747-8F heute nicht geben würde. Die luxemburgische Frachtfluggesellschaft war Erstkunde mit einer Bestellung für zehn Maschinen im Jahr 2005 und der weltweit erste Betreiber dieses Flugzeugstyps im Oktober 2011.

„Die 747-8 Frachter haben sich durch die erhöhte Kapazität, die größere Reichweite und die hervorragende Wirtschaftlichkeit als eine enorme Bereicherung der Cargolux-Flotte herausgestellt“, sagte Monty Oliver, Vice President Sales bei Boeing Commercial Airplanes. „Wir gratulieren Cargolux zu dieser letzten Auslieferung und sind geehrt, dass die 747 eine tragende Säule ihrer reinen Boeing-Flotte bleiben wird.“

Der erste kommerzielle Flug der LX-VCN von Seattle nach Luxemburg wird mit voller Frachtbeladung erfolgen. Alle 747 Frachter von Cargolux waren traditionell bei ihren Überführungsflügen kommerziell unterwegs. Das Flugzeug landet am Freitag, den 30. September, in Luxemburg.

„Cargolux ist in einem hart umkämpften Markt tätig. In einem solchen Umfeld verschafft ein Flugzeug, das wirtschaftliche Effizienz mit einem hohen Ertragspotenzial kombiniert, einen klaren Vorteil“, sagt Richard Forson, Präsident und CEO bei Cargolux. „Ich sehe die 747-8F als Industriegröße. Dieses Flugzeug hat sich für Cargolux in fünf Jahren durch zuverlässigen und effizienten Betrieb bereits bewährt und wird auch in den nächsten Jahren das Wachstum und den Umsatz von Cargolux antreiben.“

Mit der LX-VCN vergrößert sich die Cargolux-Flotte auf insgesamt 26 Frachter vom Typ 747. Es ist in der Geschichte von Cargolux die bislang größte Flotte, die das Unternehmen jemals betrieben hat. Zu der Flotte gehören solche Größen wie die LX-VCL mit dem Namen „Joe Sutter – Vater der 747“, in Gedenken und als Hommage an den Mann, bei dem alles in den 1960er Jahren begann, sowie die LX-VCM, die durch ein spezielles Jubiläumsdesign des belgischen Zeichners Philippe Cruyt hervorsticht. Auch tragen immer mehr 747-8 Frachter die Namen der größten und treuesten Kunden der Airline, um ihr Vertrauen und ihre Unterstützung in den mehr als 45 Betriebsjahren zu ehren.

Der 747-8 Frachter stellt eine Benchmark in Kraftstoffeffizienz und Geräuschreduzierung dar. Dadurch senkt die Airline ihre Treibstoffkosten und kann mehr Flughäfen sowie diese auch häufiger anfliegen. Der 747-8 Frachter bietet zudem 16 Prozent mehr umsatzgenerierendes Frachtvolumen im Vergleich zur 747-400 Frachtversion. Die maximale Reichweite mit vollem Tank ist auf 8.130 km gestiegen. Das Flugzeug hält die hohe Effizienz seines Vorgängers mit nahezu gleichbleibenden Streckenkosten und 16 Prozent weniger Kosten pro Tonne an Gewicht als der 747-400 Frachter. Zugleich verbessert die 747-8F auch die Umweltbilanz seines Vorgängers mit einer zweistelligen Reduktion des Kraftstoffverbrauchs sowie CO2-Emissionen deutlich unter die ICAO Grenzwerten. Für den laufenden Betrieb bei Cargolux bedeutet das eine Einsparung von bis zu 400.000 Tonnen CO2 pro Jahr. Durch die neu entwickelte, moderne General Electric GEnx-2B-Motoren mit einem einzigartigen Dual-Chevron-Design, wird der 85db Lärmteppich beim Start um 30 Prozent im Vergleich zur 747-400F reduziert. Das verbessert die Lebensqualität der benachbarten Gemeinden. Die Umweltverbesserungen durch den Einsatz der 747-8Fs ermöglichen es Cargolux, Standards für einen nachhaltigen Lufttransport zu setzen.

Quelle/Bildquelle: Cargolux

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*