Newsticker

GLS übernimmt Next-Day-Paketdienst Golden State Overnight

GLS: Zustellfahrzeug

General Logistics Systems B.V. (GLS) gab heute die Übernahme des regionalen Next-Day-Paketdienstes Golden State Overnight Delivery Service Inc. (GSO) bekannt.

GSO ist mit etwa 13,5 Millionen Zustellungen pro Jahr ein führender Anbieter von regionalen Lieferdiensten. Das Unternehmen ist überwiegend in Kalifornien tätig*. Die Übernahme verschafft GLS eine konzentrierte und zielgerichtete Marktposition in dieser Region. GSO bietet Expressversand, Versand auf dem Landweg und Frachtservices überwiegend für Business-to-Business-Kunden aus unterschiedlichsten Branchen an. Das Unternehmen betreibt ein Hub-and-Spoke-Netzwerk mit 36 Umschlagplätzen und beschäftigt circa 1.900 Mitarbeiter.

Rico Back, Chief Executive Officer der GLS Group, erklärte: „Die Übernahme von GSO entspricht unserer Strategie einer vorsichtigen und gezielten geografischen Expansion. GSO ist in einem attraktiven regionalen Markt tätig, der den fünftgrößten Wirtschaftsraum der Welt repräsentiert, und bietet GLS die Chance, im Rahmen ihrer bestehenden Aktivitäten zu wachsen.“

Die für 100 Prozent der Anteile von GSO gezahlten 90 Millionen USD (circa 80 Millionen EUR**) werden aus vorhandenen Ressourcen finanziert. Das Unternehmen wird ohne Verbindlichkeiten und Liquidität übernommen. GSO hat im vergangenen Geschäftsjahr, das am 31. März 2016 endete, einen Umsatz von 114 Millionen USD erzielt.

GSO wird vollständig in GLS konsolidiert, wird jedoch weiter als separate Einheit geführt werden. Das Unternehmen wurde 1995 von CEO Dana Hyatt gegründet, die es auch zusammen mit dem aktuellen Führungsteam von GSO weiter leiten wird.

* GSO ist auch in Arizona, Nevada und New Mexico tätig
** Wechselkurs EUR : USD = 1 : 0,89

Quelle/Bildquelle: GLS

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*