Newsticker

RLI investors kauft zwei neue Logistikimmobilien

rli_hodenhagen_rechteinhaber_rli_investors

RLI investors (RLI), Asset- und Fondsmanager und Spezialist für Logistikimmobilien, hat zwei Logistikimmobilien in Niedersachsen für das Portfolio des RLI Logistics Fund – Germany I erworben. Bei den Objekten handelt es sich um ein Logistik- und Verteilzentrum in Hodenhagen, in zentraler Lage des Städtedreiecks Hannover – Bremen – Hamburg gelegen, sowie um ein Objekt in Achim in der Logistikregion Bremen. Das Volumen beider Transaktionen zusammen beläuft sich auf knapp über 50 Millionen Euro.

Die Immobilie in Hodenhagen verfügt über 21.400 Quadratmeter Hallenfläche sowie angegliederte Büro- und Sozialräume. Die Halle ist langfristig an die BMW Group vermietet; das Automobilunternehmen hat dort am 1. Oktober ein neues Verteilzentrum in Betrieb genommen. Mit Beginn des kommenden Jahres werden hier PKW-Ersatzteile gelagert und an 171 Händler zwischen Flensburg und Hessen verteilt. Die Immobilie verfügt über eine DGNB-Nachhaltigkeitszertifizierung in Silber und ist nahe der Zufahrten zu den Autobahnen A7 (Hamburg – Hannover / Kassel) und A27 (Bremen / Bremerhaven) gelegen.

Die Immobilie in Achim hat insgesamt 37.600 Quadratmeter Nutzfläche, von denen etwa 30 Prozent langfristig an Coca Cola Erfrischungsgetränke vermietet sind. Der Getränkekonzern wird hier das Verteilzentrum zur Bedienung der Region Weser-Ems einrichten. Für die Vermietung der weiteren Flächen laufen die Verhandlungen, bis zu der für Februar 2017 geplanten Fertigstellung wird das Objekt voll vermietet sein. Die Immobilie verfügt über eine direkte Anbindung an die Autobahn A 27 und eine Betriebsgenehmigung für 24 Stunden an allen sieben Wochentagen. Eine Zertifizierung mit DGNB Gold ist geplant.

Verkäufer und Entwickler beider Bauvorhaben ist die bauwo Grundstücksgesellschaft aus Hannover. Seit 25 Jahren arbeitet die bauwo als mittelständischer Projektentwickler und kann sich zu den erfolgreichsten der Landeshauptstadt und der Region Hannover zählen. Neben zahlreichen Bürogebäuden im Umkreis sowie einem Hotel in Kühlungsborn, gehören zu den bedeutendsten Projekten der vergangenen fünf Jahre das Steigenberger Parkhotel in Braunschweig mit 180 Zimmern sowie drei Logistikhallen mit einer Gesamtfläche von über 95.000 Quadratmetern.

„Die Region zwischen Bremen und Hannover hat sich in den vergangenen Jahren mehr und mehr als Top-Logistikstandort etabliert, von dem aus Unternehmen die Distribution in den norddeutschen Raum erledigen“, sagt Bodo Hollung, Geschäftsführer von RLI investors. „Bei beiden Ankäufen handelt es sich um moderne Immobilien mit hoher Drittverwendungsfähigkeit. Sie entsprechen damit sehr genau unserem Ankaufsprofil.“

Einschließlich der nun getätigten Ankäufe hat RLI investors im laufenden Jahr bereits zwölf Logistikimmobilien angekauft, das bisher im Jahr 2016 realisierte Transaktionsvolumen beläuft sich auf nunmehr 282 Millionen Euro. Aktuell befinden sich weitere fünf Objekte mit einem Transaktionsvolumen von zusammen rund 100 Millionen Euro in der Ankaufsprüfung, die notarielle Beurkundung soll hier noch im Oktober erfolgen.

Die bereits realisierten Transaktionen und die in Ankauf befindlichen Objekte summieren sich auf ein Volumen von rund 400 Millionen Euro. „Damit ist RLI im laufenden Jahr einer der größten Investoren am deutschen Logistikimmobilienmarkt“, sagt Hollung. „Wir werden die heute beginnende Immobilienmesse Expo Real nutzen, um weitere mögliche Transaktionen auf den Weg zu bringen und unsere guten Kontakte zu Maklern, Eigentümern und Projektentwicklern zu pflegen und weiter zu vertiefen.“

Quelle/Bildquelle: RLI investors GmbH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*