Newsticker

Neue Landesorganisation in Peru: Logwin baut Südamerika-Präsenz aus

Logwin

Im Oktober hat Logwin mit einer neuen Landesgesellschaft in Peru sein Südamerika-Engagement ausgebaut. Auf dem Kontinent ist der Logistikdienstleister für seine Kunden bereits seit vielen Jahren in Brasilien, Chile und Mexiko und seit letztem Jahr auch in Kolumbien vor Ort tätig.

Perus Wirtschaft ist stabil und das Land zählt zu den kontinuierlich wachsenden Märkten in Südamerika. Der Ausbau der Infrastruktur führt zu vermehrten Importen von Investitionsgütern im Anlagen- und Maschinenbau. Gleichzeitig wachsen der Wohlstand und damit die Konsumgüterindustrie in dem Andenstaat. Mit dem eigenen Büro in Lima bietet Logwin seinen weltweiten Kunden maßgeschneiderte Lösungen und entsprechenden Service künftig vor Ort an.

Als Landesleiter konnte Logwin Fernando Huerta gewinnen, der bereits mehrere Jahre als operativer Leiter für das Unternehmen in Chile gearbeitet hat und die Region gut kennt. Gemeinsam mit seinem Mitarbeiterteam steht er von Lima aus den Kunden als Ansprechpartner zur Seite.

Quelle + Bildquelle: Logwin

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*