Newsticker

Logistik-Hochschul-Ranking 2016: Uni Duisburg-Essen wieder die Nummer eins

Logistik Masters: Logo

Die Universität Duisburg-Essen hat beim Studentenwettbewerb „Logistik Masters“ nach 2014 wieder Platz eins beim Logistik-Hochschul-Ranking erklommen. Damit holt sie sich auch den Titel „Beste Universität 2016“. Auf Platz zwei im Top-50-Ranking landet die Westfälische Wilhelms-Universität Münster vor der Hochschule Darmstadt. Die Hochschule sicherte sich damit den Titel „Beste Fachhochschule 2016“ knapp vor der Hochschule Kempten. Der Titel „Beste Duale Hochschule/Berufsakademie“ geht erneut an die Duale Hochschule Baden-Württemberg Mannheim, die im Gesamtranking den fünften Platz belegt. Basis des Logistik-Hochschul-Rankings ist der Studentenwettbewerb „Logistik Masters“, bei dem sich rund 1600 Teilnehmer von über 160 Hochschulen aus dem deutschsprachigen Raum registriert haben.

„Damit habe ich nicht gerechnet“, zeigt sich Professor Bernd Noche vom Studiengang Technische Logistik an der Universität Duisburg-Essen erfreut und überrascht zugleich. Er bezeichnete den Wettbewerb „Logistik Masters“ „als identitätsstiftend, weil es mit ihm gelingt, die Logistik als ein interessantes und herausforderndes Anwendungsfeld zu präsentieren“.

„Da ‚Logistik Masters‘ der größte Wissenswettbewerb von Studierenden in Deutschland ist und auch dieses Jahr wieder mit einer Rekordzahl bei den Teilnehmern aufwarten konnte, genießen die Sieger durchaus eine gewisse Reputation.“, ergänzt Bernhard Simon, Mitinitiator von „Logistik Masters“ und CEO des Logistikdienstleisters Dachser. Die Sieger von „Logistik Masters“ und dem Logistik-Hochschul-Ranking werden am 20. Oktober auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin im Rahmen der Sequenz „Arbeitswelt 4.0“ ausgezeichnet.

„Das Logistik-Hochschul-Ranking 2016 zeigt wieder, an welchen Hochschulen sich die Studierenden besonders erfolgreich mit den unterschiedlichen Fachfragen aus Transport, Spedition, Logistik und Supply Chain Management auseinandergesetzt haben“, sagt Gerhard Grünig, Chefredakteur der Verkehrsrundschau.

Basis des Logistik-Hochschul-Rankings sind die Ergebnisse des Studentenwettbewerbs „Logistik Masters“. Die Ergebnisse der jeweils zehn besten Studierenden einer Hochschule gehen in die Wertung ein. Veröffentlicht werden die besten 50 von über 160 Universitäten, Fachhochschulen sowie Dualen Hochschulen/Berufsakademien.

„Logistik Masters“ ist Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten und wird von der Verkehrsrundschau und dem Logistikdienstleister Dachser initiiert. Jedes Jahr beteiligen sich rund 1600 Studierende. Die Teilnehmer müssen von Januar bis August über 70 Fragen aus allen Bereichen der Logistik beantworten. Der nächste Wettbewerb startet wieder am 27. Januar 2017. Weitere Infos unter www.logistik-masters.de.

Quelle + Bildquelle: Springer Fachmedien München

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*